Menschen sollen bestimmte Inhalte finden, also machen Sie es ihnen so leicht wie möglich. Auch hier wollen Suchmaschinen wie Google mal wieder genau das Gleiche. Sorgen Sie für eine saubere Informationsarchitektur und eine flache Hierarchie Ihrer Website, denn dies wirkt sich definitiv positiv auf Ihre SEO-Ergebnisse aus. Praktisch gesehen heißt das:
Accurate data gauges how well your digital marketing efforts are perceived. Your data is your guide, and without it, you will be wandering aimlessly. Data is used for improving performance, look for new opportunities, and stop any campaigns if you absolutely need to. In digital marketing, you have the power to track all of the actions your user takes. There are also a number of tools out there to help you understand the quantitative, qualitative, what is happening now, and what will happen in the future.
Olaf Kopp: „Ich würde im B2C-Bereich zwischen Herstellern und Handel unterscheiden. Ich würde sagen, den schwierigsten Bereich stellen die Onlineshops dar, da diese eine kommerzielle Plattform sind. Dort wird verkauft, weshalb es schwieriger ist, den Bogen zum Content Marketing zu spannen. Es gibt nur ein paar wenige gute Beispiele, bei denen es gelungen ist, über eine Produkteinzelseite Buzz zu erzeugen. In solchen Fällen muss das Produkt sehr überzeugen und viral sowie emotional sein.
Das sind nur einige Aussagen, die im Zusammenhang mit dem Thema Digitalisierung häufig fallen. Nicht jeder Mitarbeiter im Marketing ist der Digitalisierung gegenüber aufgeschlossen. Daher muss zunächst einmal das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Digitalisierungsprozessen im Marketing geschaffen werden. Nur wenn die beteiligten Personen mit eigener Motivation beteiligt sind, kann es zu einem positiven Effekt kommen.
Page und Brin gründeten Google 1998 und das simple Design verhalf der Suchmaschine zu einem enormen Erfolg.[5][6] Google verwendete Off-Page-Faktoren (wie PageRank und Hyperlinkanalysen) genauso wie On-Page-Faktoren (Frequenz von Schlüsselworten, Metadaten, Seitenstruktur etc.) für das Ranking. Die Suchmaschine wollte damit Manipulationen wie in jenen Suchmaschinen umgehen, die nur die On-Page-Faktoren verwendeten. Obwohl PageRank schwieriger zu beeinflussen war, hatten Webmaster bereits Strategien und Tools zum Linkbuilding entwickelt, die es ihnen erlaubten, das Ranking der Suchmaschine Inktomi zu beeinflussen. Diese Methoden erwiesen sich auch erfolgreich für PageRank. Viele Seiten legten ihren Schwerpunkt auf das Kaufen, Verkaufen und Tauschen von Links, oftmals in großem Ausmaß. Diese Linkfarmen erstellten oftmals tausende Seiten mit dem einzigen Ziel, Linkspamming zu betreiben.[7]

If your company is business-to-business (B2B), your digital marketing efforts are likely to be centered around online lead generation, with the end goal being for someone to speak to a salesperson. For that reason, the role of your marketing strategy is to attract and convert the highest quality leads for your salespeople via your website and supporting digital channels.


Great reviews are not the equivalent to great developers or designers. Do not eliminate the possibility of agencies or people leaving a tangled mess of code that will without a doubt cause a great deal of pain later on. Regardless if you are going to hire a developer or designer, allocate a chunk of your time strictly for your website. The best results always come from patience to review things and conduct research and work effectively to get the most out of your most valuable digital asset.

Bei Technical SEO geht es, der Name sagt es schon, um alle technischen Fragen der Suchmaschinenoptimierung. Hier wird sozusagen die Basis gelegt, dass Google unsere Inhalte korrekt einordnen kann und als seriös, sicher und lesbar wertet. Dabei sollte man immer die Motivation von Google im Hinterkopf behalten. Eigentlich könnte es Google ja völlig egal sein, ob Deine Webseite für mobile Geräte optimiert ist, wie schnell sie lädt oder ob sie sicher ist. Aber zeigt Google seinen Nutzern nun immer wieder Ergebnisse zu Seiten an, die extrem langsam laden, auf einem mobilen Gerät nicht dargestellt werden könnenvoder gar Viren verbreiten, dann werden die Nutzer von Google mit diesen Ergebnissen nicht zufrieden sein. In der Folge werden sie also Google weniger nutzen. Daher hat Google einen so großen Fokus auf diese Fragen.

54 Prozent der an einer Umfrage teilnehmenden Unternehmen gaben an, die Strategie zwar Inhouse im Auge behalten zu wollen, dies Umsetzung allerdings teilweise an externe Dienstleister auszulagern, um die Erfolgsaussichten der Suchmaschinenoptimierung zu maximieren. Knapp 70 Prozent der Unternehmen gaben an, dass sie dabei monatlich ein Budget von bis 5.000 Euro zur Verfügung stellen, wobei ein zu stark begrenztes SEO-Budget häufig als eines der Hindernisse für den Erfolg der SEO-Strategie gewertet wird. (Quellen: ARD/ZDF, TNS, Google, Statista, conductor.com)
Wenn Sie beschreibende Kategorien und Dateinamen für die Dokumente auf Ihrer Website erstellen, können Sie nicht nur die Website besser organisieren, sondern auch einfachere, nutzerfreundlichere URLs für diejenigen erstellen, die auf Ihre Inhalte verlinken möchten. Sehr lange und kryptische URLs, die nur wenige erkennbare Wörter enthalten, können abschreckend auf Besucher wirken.
Viele Unternehmen übertragen gelernte Denkweisen und Erfolgskennziffern aus klassischen Kanälen in die digitale Welt. Dies ist menschlich nachvollziebar aber in der Regel nicht zielführend. Besonders problematisch wird dies, wenn dies in Social Media geschieht. Die Sozialen Medien heißen so, weil dort das Gesprächsprinzip grundlegendes Element ist – die einen sagen etwas, andere können zuhören, kommentieren, weitererzählen oder „liken“. Wie in einem normalen Gespräch erwartet man nach einem Kommentar auch eine Antwort. Imagevideos, Werbespots oder Plakat-Claims im klassischen Marketing waren nie dialogisch ausgelegt – anders ausgedrückt „ein Plakat musste nie antworten“. Genau dies sollten Unternehmen aber können, wenn sie sich in Social Media erarbeiten wollen, ein adäquater Gesprächspartner zu sein, dem man zuhört und für kompetent hält. Folglich muss man sich als Marke da wo früher ein Claim, ein Markenversprechen und ein Logo reichten genaue Gedanken machen, welchen „Charakter“, welche „Brand Persona“ man darstellen kann – wer ist man, mit wem möchte man auf welche Art und Weise mit wem über welche Themen sprechen? Erfolgsindikator sollte dabei sein, wieviel Interaktion man generiert – es ist doch nur bedingt interessant, wie viele Menschen man „angeschrien“ hat (Reichweite), sondern wer und wie viele uns so interessant fanden, dass sie mit uns interagieren wollten, also zum Bespiel kommentiert, geliked oder geteilt haben.

You should always try to get into their thought process as much as possible. If they seem hesitant or unable to explain key concepts, it’s likely that they are buying prefabricated templates and/or not putting much effort and thought into their work. Templates are not always a bad thing. They are very useful for low-cost projects and as an initial foundation.
Users already know what they want. If they are on your page looking for a specific service and/or product and they can’t find it, they won’t be spending a lot of time trying to find the page. Time is always of the essence with online users. Are your policies easy to find? Your potential customers should know the details of shipping and handling and your return policy. Or, if they are having any issues how can they reach you? Lastly, compare your website to your competitor’s.
Denn das Wissen, welches du dir über SEO aneignest, geht dir nicht verloren und die Optimierung, die du an deinem Inhalt vornimmst, auch nicht. Nachhaltiger Erfolg bedeutet aber nicht, dass du dir deine Inhalte nach der Optimierung nie wieder anschauen brauchst. Natürlich solltest du hin und wieder ein Update der Inhalte auf deiner Website durchführen. Wenn du z. B. einen Blog betreibst, kannst du alle drei bis sechs Monate schauen, ob deine Keywords aktuell noch ranken. Wenn sie nicht mehr oder auch schlechter ranken, solltest du ein Update in Erwägung ziehen und deine Keywords ggf. durch interessantere Keywords, die im Trend liegen, ersetzen.
Bevor Du nun einen Text schreibst, solltest Du recherchieren, welche Keywords für Dein Thema wichtig sind. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie oft Nutzer ein Keyword bei Google suchen. Da gibt es manchmal große Unterschiede. Bei einem Text über Brautkleider habe ich einmal festgestellt, dass das Suchvolumen für die verschiedenen Begriffe „Brautkleid“, „Hochzeitskleid“, etc. sich extrem unterschieden. Rausfinden kann man das mit speziellen Tools, wie z.B. dem KWFinder.

If you don’t feel proud, consider making changes. Another method would be to ask your existing customers for feedback. To set this up you can send out a quick survey to your subscribers and provide a comment section after the survey if they have any suggestions. It is never a bad idea to get an unbiased opinion too. That way, you can see what suggestions or opinions overlap for new and existing visitors.


Professional developers and designers already have the foundations to build an exceptional website. But even then, should you invest in one or two? Small businesses do not have the luxury of bringing in professionals or have difficulty finding them despite the endless amount of possibilities out there. And even when you find a designer and/or developer, they may not be the best or are inept at getting the job done within a decent time frame. There are also different types of designers. Not all graphic designers are web designers, and not all web designers have the ability to build a website that meets your needs. Consider the following key points when thinking of investing in a designer.
Webmaster, die Ihre Internetseite von einem Profi für Google optimieren lassen wollen, stehen vor der alles entscheidenden Frage nach den Kosten solch einer Beauftragung. Dass Suchmaschinenoptimierung wichtig ist, verstehen heute die meisten Unternehmen, trotzdem ist das Vertrauen und damit das Budget vor allem zu Anfang bei vielen Firmen stark beschränkt.
Die immer breiter gefächerten Möglichkeiten des Digitalen Marketings öffnen vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen die Türen zu einem ganz neuen Kundenkreis und die Option, zielgerichtet auf ein Produkt oder eine Dienstleistung aufmerksam zu machen. Im Fokus steht hier vor allem, im Vergleich zu den Großen der Branche, eine persönliche Note mit einfließen zu lassen und sich somit immer noch als lokaler Partner zu positionieren, auch wenn der Kontakt nun online stattfindet. Es ist unerlässlich, einen roten Faden für die Werbemaßnahmen zu kreieren und, vor allem im Bereich der Social Media Kanäle, einen Wiedererkennungswert zu schaffen, um durch Kontinuität die Aufmerksamkeit zu steigern.
(4) Systeme zur Speicherung und Auswertung von Marketingdaten. Das primäre Medium zur Speicherung von Marketingdaten sind Datenbanken, die man in diesem An­wendungsfall als Marketingdatenbanken bezeichnen kann. Dies können z.B. Kunden- und Produktda­tenbanken sein. Zentrale Aufgaben der Marketingdatenbanken sind die Speicherung von Marketingda­ten aus unterschiedlichen Quellen, die Verfügbarmachung des zentralen Datenbestandes für alle rele­vanten Nutzer, die dauerhafte Zurverfügungstellung der Informationen, die Verknüpfung der Informa­tionen je nach Fragestellung und die einfache Handhabung der Informationsabrufe bzw. der Informati­onsweiterverarbeitung. Anwendungen, die schwerpunktmässig die Auswertung von Marketingdaten un­terstützen, sind zunächst die Statistiksoftwarepakete, die vor allen Dingen in der   Marktforschung angewendet werden. Immer häufiger finden sich allerdings   Business-Intelligence-Systeme im Ein satz, die die Marketingdaten mit verschiedenen anderen Datenquellen verknüpfen und durch elaborierte Analysen erweiterte Erkenntnisse ermöglichen.
There’s been a movement on the web for a while now that’s called the “You comment – I follow“. They want you to remove the nofollow tag off of your comments to “reward” your visitors. Now we do agree, but… That get’s you a whole lot of spam once your WordPress blog turns into a well ranked blog… What we do advocate though, is that you actually follow your visitors! Go to their websites, and leave a comment on one of their articles, a good, insightful comment, so they respect you even more.
Die Aufnahme Ihrer Website in die Suchergebnisse von Google ist kostenlos und einfach. Sie müssen Ihre Website noch nicht einmal bei Google einreichen. Google ist eine vollautomatische Suchmaschine, in der Web-Crawler verwendet werden, um das Web kontinuierlich zu durchsuchen und nach Websites zu suchen, die unserem Index hinzugefügt werden sollen. Die überwiegende Mehrzahl der in unseren Ergebnissen aufgeführten Websites wird nicht manuell zur Aufnahme eingereicht, sondern automatisch erkannt und hinzugefügt, wenn wir das Web crawlen. Informationen dazu, wie Google Webseiten erkennt, crawlt und in die Suchergebnisse aufnimmt, finden Sie hier.3
Im Bestreben Suchanfragen besser zu beantworten bleibt Google gleichzeitig verführbar. Professionelle SEO, wie sie ONMA Online Marketing GmbH praktiziert, nutzt das Qualitätsstreben zur Optimierung. Die Webseite präsentiert sich dem Spider durch “mundgerecht” aufbereitete Programmierung und hochwertige Informationen. Google erkennt und honoriert Professionalität als einen der wesentlichen Rankingfaktoren.

Wenn Sie die Dienste eines SEOs in Anspruch nehmen möchten, gilt: je früher, desto besser. Der beste Moment ist dann, wenn Sie gerade die Umgestaltung Ihrer Website oder die Erstellung einer neuen Website planen. So können Sie gemeinsam mit dem SEO dafür sorgen, dass Ihre Website von Grund auf suchmaschinenfreundlich gestaltet ist. Ein guter SEO kann aber auch dazu beitragen, eine bestehende Website zu verbessern.


Smartphone - In this document, "mobile" or “mobile devices" refers to smartphones, such as devices running Android, iPhone, or Windows Phone. Mobile browsers are similar to desktop browsers in that they can render a broad set of the HTML5 specification, although their screen size is smaller and in almost all cases their default orientation is vertical.

Ein gutes Beispiel, wie man Produkte viral gestalten kann ist Nike ID  Hier wird das Designen eines eigenen Schuhs ermöglicht. Der Prototyp für Content-Marketing ist Red Bull. Dort wird vor allem das Image und Branding angestrebt, so dass eher der Bereich Corporate Publishing sowie Word-of-Mouth zum Tragen kommen. Dafür hat Red Bull ein eigenes Red Bull Media Center für das Publishing der Inhalte geschaffen.  Hier geht es weniger um das Linkmarketing, sondern um die Emotionalisierung der Marke. Ich halte den B2B-Bereich hierfür am besten geeignet. Insbesondere den beratenden B2B-Bereich, dessen Kapital das Wissen darstellt. Je komplexer die Unternehmensleistung, desto mehr Sinn macht Content Marketing.“ 
Another reason is that if you're using an image as a link, the alt text for that image will be treated similarly to the anchor text of a text link. However, we don't recommend using too many images for links in your site's navigation when text links could serve the same purpose. Lastly, optimizing your image filenames and alt text makes it easier for image search projects like Google Image Search to better understand your images.
Wir optimieren nicht mit „Tricks“, die Ihre Suchergebnisse kurzfristig verbessern, aber Ihre Website langfristig aus dem Google Index verschwinden lassen. Denn wir arbeiten getreu den „Google Webmaster Guidelines“, haben aber aufgrund unserer langjährigen SEO-Erfahrung noch den einen oder anderen Trumpf im Ärmel! Unser Spezialgebiet ist SEO für Österreich.

Viele werden jetzt denken: „Das ist ja alles schön und gut, aber wir sind SEOs und keine Programmierer / Social Media Manager…“ Das ist schon richtig. Man muss in den obengenannten Bereichen kein Experte sein. Aber man muss sich darin zumindest grundlegend auskennen. Besonders gut gefällt mir der Gedanke vom sogenannten „T-Shaped Web Marketer“ (T-förmiger Web Marketer):


Digital marketing became more sophisticated in the 2000s and the 2010s, when[13][14] the proliferation of devices' capable of accessing digital media led to sudden growth.[15] Statistics produced in 2012 and 2013 showed that digital marketing was still growing.[16][17] With the development of social media in the 2000s, such as LinkedIn, Facebook, Youtube and Twitter, consumers became highly dependent on digital electronics in daily lives. Therefore, they expected a seamless user experience across different channels for searching product's information. The change of customer behavior improved the diversification of marketing technology.[18]
×