Aus der Analysephase können wir ableiten, welche technischen und strukturellen Probleme die Website aufweist. Nun geht es darum die Faktoren zu identifizieren, welche die Sichtbarkeit der Website negativ beeinflussen. Können alle Inhalte von Google richtig gelesen, interpretiert und indexiert werden? Sind zum Beispiel strukturierte Daten richtig ausgezeichnet?
„Suchmaschinenoptimierung, oder englisch search engine optimization (SEO), bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Inhalte wie Webseiten, Videos und Bilder im organischen Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen. Durch das bewusste Beeinflussen der Suchmaschinenplatzierungen von zum Beispiel Videos auf der Plattform YouTube oder Webseiten auf Google können diese besser gelistet werden und neue Reichweite generieren.“ Wikipedia
Die Offpage-Optimierung findet außerhalb der eigenen Website statt. An erster Stelle ist hier das Linkbuilding zu nennen. Diese Maßnahme zielt darauf ab, Linkverweise themenrelevanter Websites zu erhalten. Diese sogenannten Backlinks fungieren als Empfehlungen und erhöhen die Bekanntheit und Reputation einer Website, was wiederum ins Ranking mit einfließt. Entscheidend dabei ist die Qualität der Links. Daher setzen wir von Anfang an auf nachhaltiges Link-Management und entwickeln, ausgehend von einer Ist-Analyse und der Identifikation/Beseitigung von Schwachstellen, einen individuellen Maßnahmenkatalog zur langfristigen Gewinnung neuer Backlinks. Mit kontinuierlichem Link Risk Management behalten wir stets den Überblick und greifen frühzeitig ein, wenn Verlinkungen nicht den Qualitätsrichtlinien von Google entsprechen. Ein weiterer, für den Aufbau des eigenen Online-Bekanntheitsgrades relevanter Faktor, sind Social Signals, also die Erwähnung in Foren, Blogs oder Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google+.

When Googlebot crawls a page, it should see the page the same way an average user does15. For optimal rendering and indexing, always allow Googlebot access to the JavaScript, CSS, and image files used by your website. If your site's robots.txt file disallows crawling of these assets, it directly harms how well our algorithms render and index your content. This can result in suboptimal rankings.
Content-Marketing ist der inhaltliche Teil von Suchmaschinenoptimierung. Google stellt sich immer die Frage, welche Inhalte zu einem Suchbegriff relevant sind. Um diese Relevanz zu erstellen, muss die Webseite auch den passenden Inhalt haben. Praktisch ausgedrückt: Wenn ein Nutzer bei Google nach „Kindertagesstätte“ sucht, muss eine Seite sich eindeutig um Kindertagesstätten drehen, damit Google sie als Ergebnis in Betracht zieht.

SEO ist schon längst nicht mehr nur eine Kombination aus Linkbuilding und Onpage, sondern besteht mittlerweile aus viel mehr Faktoren. Im Laufe der Jahre sind diese immer wichtiger geworden und im Jahr 2015 werden sie noch wichtiger. So wichtig, dass man sie spätestens heute nicht mehr ignorieren kann. Heute gibt es daher eine kleine Liste an verwandten Branchen, die in SEO hineinspielen.


Keywords sind essentiell für eine Suchmaschinenoptimierung. Um ein passendes Keyword zu deinem Thema zu finden, das zudem auch ein hohes Suchvolumina hat, solltest du zunächst Recherche betreiben. Dies kannst du z. B. über Google Suggest, Google Trends oder Google AdWords tun. Auch SEO-Tools haben häufig eine Funktion zur Suche von optimalen Keywords.
Fazit: Eine gute und langfristig erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung durchzuführen ist gar nicht so schwer, dafür aber sehr effektiv und weitaus kostengünstiger als bezahlte Marketingkampagnen in den Suchmaschinen. Das einzige, in das du dabei investieren musst, ist in dich und deine Weiterbildung. Und dann kannst auch du ohne weitere Hilfe selber steuern, wo du im Google Ranking landest. Also los, werde selbst zum SEO-Experten!
Suchmaschinenoptimierung, oder englisch search engine optimization (SEO), bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Inhalte wie Webseiten, Videos und Bilder im organischen Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen. Durch das bewusste Beeinflussen der Suchmaschinenplatzierungen von zum Beispiel Videos auf der Plattform YouTube oder Webseiten auf Google können diese besser gelistet werden und neue Reichweite generieren.

Content-Marketing ist der inhaltliche Teil von Suchmaschinenoptimierung. Google stellt sich immer die Frage, welche Inhalte zu einem Suchbegriff relevant sind. Um diese Relevanz zu erstellen, muss die Webseite auch den passenden Inhalt haben. Praktisch ausgedrückt: Wenn ein Nutzer bei Google nach „Kindertagesstätte“ sucht, muss eine Seite sich eindeutig um Kindertagesstätten drehen, damit Google sie als Ergebnis in Betracht zieht.
Mittlerweile setzen fast alle Unternehmen auf Suchmaschinenoptimierung, um ihr Ranking zu verbessern und die Indexierung Ihrer Website, also deren Aufnahme in den Datenbestand der Suchmaschinen, zu steuern. Allerdings sind die entsprechenden Optimierungsmaßnahmen oft nicht mit klar definierten Zielen verbunden – die richtige SEO Strategie fehlt, oder ihre Bedeutung wird unterschätzt. Das liegt zum Teil auch an mangelndem Verständnis bzw. fehlender Transparenz: Viele SEO-Nachschlagewerke oder Leitfäden für die Suchmaschinenoptimierung sind für Laien ermüdend zu lesen, schwer nachzuvollziehen und daher kaum umzusetzen. Schon der Begriff „Suchmaschinenoptimierung“ wird oft falsch interpretiert: Optimiert wird natürlich nicht die Suchmaschine, sondern Ihre Website und Internetpräsenz für Suchmaschinen.
Dabei genügt es nicht mehr, die Kundenansprache einfach nur auf Datenbestände, wie z.B. die Kaufhistorie, aufzubauen. Künftig entscheiden Nutzungskontexte des Kunden, Aktualität und Geschwindigkeit über den Verkaufserfolg. Komplexe Themen wie Real Time Marketing, Contextual Marketing, Programmatic und Big Data bestimmen also die Zukunft der Digitalwerbung. Wer jeden Kunden wirklich individuell ansprechen will, muss dabei auf Marketing Automation zurückgreifen. Um also hyper-individualisierte Kommunikation zu konzipieren und die richtigen Mechanismen dafür aufzusetzen, braucht es Digital Marketer mit entsprechenden Skills. Sie sind so gefragt und wichtig wie nie zuvor.
Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bei relevanten Suchbegriffen mit relevanten Seiten auf guten Positionen in den relevanten Suchmaschinen vertreten zu sein. Diese Suchmaschinen können zum Beispiel abseits von Google auch Suchmaschinen, wie Bing, Yahoo oder  Yandex sein, aber auch  spezialisierte Suchmaschinen, wie Amazon (Produktsuche), Indeed (Stellensuche) oder Trivago (Hotelsuche) sein. Die Darstellung des in den Suchmaschinen zu Verfügung stehenden Textes (Snippet) soll dabei den Nutzer zu einem Klick auf das Ergebnis motivieren mit dem Ziel die Erwartung des Nutzers in Hinsicht auf inhaltliche Übereinstimmung zwischen Suchbegriff, Text und Inhalt der Webseite zu erfüllen. Voraussetzung ist der klare und eindeutige Zugang zur gesamten relevanten Website und optimal für Nutzer aufbereitet, und das unabhängig vom Device (mobilfeundlich).
Suchmaschinenoptimierung, oder englisch search engine optimization (SEO), bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Inhalte wie Webseiten, Videos und Bilder im organischen Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen. Durch das bewusste Beeinflussen der Suchmaschinenplatzierungen von zum Beispiel Videos auf der Plattform YouTube oder Webseiten auf Google können diese besser gelistet werden und neue Reichweite generieren.
Ab 2004 setzten Suchmaschinen ein weites Spektrum an geheimgehaltenen Faktoren in ihre Rankingalgorithmen ein, um den Einfluss durch Linkmanipulationen zu vermindern. 2007 benutzte Google bereits mehr als 200 verschiedene Signale, um die Listung spezifischer Webseiten in den Suchergebnissen zu bestimmen.[8] Die führenden Suchmaschinen Google, Bing und Yahoo geben die Algorithmen für das Ranking nicht preis. Einige SEOs studierten diese mit verschiedenen Annäherungen zur Suchmaschinenoptimierung und teilten ihre Erkenntnisse.[9] Auch Patente in Bezug auf Suchmaschinen wurden zur Informationsgewinnung über die Funktion herangezogen.[10]
The goal of a viral landing page is to invite your customers to enlist their friends. For example, a customer will earn a 20% discount code if they can get three of their friends to sign up. A viral landing page may include a funny video or infographic to increase the hype of your contest. A teaser landing page is extremely useful in increasing hype and awareness of a product launch. A teaser page’s main objective is to give your visitor just enough information to prompt them to go through the next process such as giving their contact information for pre-ordering. If you have multiple products coming out, you can customize teaser landing pages to appeal to each audience. There are so many methods you can utilize with teaser landing pages.
Wir sind vor allem eines: kundenorientiert. Als Experte mit langjähriger Erfahrung in allen Bereichen des Online Marketings (auch Suchmaschinenmarketing, Social Media und mehr), arbeiten wir nach Ihren individuellen Wünschen. Unsere 360° Agentur bietet Ihnen professionelle Komplettlösungen, mit denen Sie das Ranking Ihrer Website nachhaltig verbessern.
Olaf Kopp ist Co-Founder, Chief Business Development Officer (CBDO) und Head of SEO der Aufgesang GmbH . Von 2012 bis 2015 war er Geschäftsführer.Als begeisterter Suchmaschinen- und Content-Marketer schreibt er für diverse Fachmagazine, u.a. t3n, Website Boosting, suchradar, Hubspot ... und war als Gastautor in diverse Buch-Veröffentlichungen involviert.Zudem engagiert sich Olaf Kopp als Dozent und Speaker für SEO und Content Marketing in Bildungseinrichtungen sowie Konferenzen wie z.B. der Hochschule Hannover, Norddeutschen Akademie, CMCx, Campixx…Er ist Mitveranstalter des SEAcamps und Moderator des Podcasts Content-Kompass auf termfrequenz.Olaf schloss 2006 sein BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing und E-Business als Diplom Kaufmann (FH) ab und beschäftigt sich seit 2005 mit Social Media Marketing, Google AdWords sowie SEO. Seit 2012 stehen digitales Branding, Content-Marketing und semantische SEO im Fokus seines Interesses.
das eigene Unternehmen bzw. die eigene Person als Entität zu etablieren – und zwar über die eigene Website als digitales Abbild. Dies erfolgt über die mehrfache Platzierung konsistenter in verschiedenen, möglichst vertrauenswürdigen Quellen (Firmenverzeichnisse, Social Media, bei entsprechender Relevanz auch Wikipedia). Zusätzlich kann auch der strukturierte Ausweis von Unternehmensdaten gemäß schema.org sinnvoll sein.
Suchen Sie eine SEO Agentur, die Sie kompetent bei der Pflege und Optimierung Ihrer Webseite unterstützt und in Google für die relevanten Begriffe auf die erste Seite bringt? Dann können wir Ihnen helfen! Die Digitalagentur milaTEC begleitet seit Jahren mittelständische Unternehmen bei ihren Online Marketing Aktivitäten. Professionell, kompetent und nachweislich erfolgreich!
Content und insbesondere textuelle Inhalte sind essentiell für relevante Rankings und somit auch für Ihre SEO Strategie. Wir unterstützen Sie bei der redaktionellen Planung für die Content-Erstellung und Qualitätssicherung, sodass die wichtigsten Produkte und Dienstleistungen auf Ihrer Webseite priorisiert SEO-tauglich gemacht werden können. Dadurch ist gewährleistet, dass Ihre Ressourcen optimal für eine ganzheitliche Suchmaschinenoptimierung genutzt werden und Sie befähigt werden im Rahmen des Wissens-Transfers selbstständig SEO Maßnahmen durchzuführen.
The big four social media platforms are Facebook, Twitter, LinkedIn, and Pinterest with Instagram following close behind. Nowadays it is difficult to find someone who does not have a social media account of some kind. According to the Pew Research Center, 71% of Internet users have a Facebook account, and regardless of what anyone says you will always find a significant number of people to target on Facebook. Keep in mind, however, that social media platforms are rented land. This means that rules can change without notice and new ones can be put into place. This doesn’t mean that you won’t find long-term success as their paid advertisement brings some of the best ROI compared to other social media channels.
Olaf Kopp: „Ganz klar. Die Messbarkeit ist heute ein notwendiges Mittel, da Marketing sich rechtfertigen muss. Die Zeiten, in denen das Werbebudget in schwarzen Löchern verschwindet, sind endgültig vorbei. Es geht im Content Marketing letztendlich darum, mit Content die Reputation und das Vertrauen zu steigern, um dadurch wiederum Aufträge zu generieren. Das sind Aspekte, die schon damals im PR-Bereich sowie im Marketing und in der klassischen Werbung Teil der Tätigkeiten waren. Heutzutage existiert mit Content-Marketing ein Begriff , der sich insbesondere hinsichtlich der Datenstützung weiterentwickelt hat. Es können die Möglichkeiten der Web-Analyse, des Trackings und des Social Media Monitorings genutzt werden, die die datenbasierte Planung und Optimierung der Content Marketing Kampagnen erlauben. Dies war früher in der klassischen PR oder im Marketing Bereich nicht möglich.
Ab 2004 setzten Suchmaschinen ein weites Spektrum an geheimgehaltenen Faktoren in ihre Rankingalgorithmen ein, um den Einfluss durch Linkmanipulationen zu vermindern. 2007 benutzte Google bereits mehr als 200 verschiedene Signale, um die Listung spezifischer Webseiten in den Suchergebnissen zu bestimmen.[8] Die führenden Suchmaschinen Google, Bing und Yahoo geben die Algorithmen für das Ranking nicht preis. Einige SEOs studierten diese mit verschiedenen Annäherungen zur Suchmaschinenoptimierung und teilten ihre Erkenntnisse.[9] Auch Patente in Bezug auf Suchmaschinen wurden zur Informationsgewinnung über die Funktion herangezogen.[10]
Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung trat seit Ende 2000 vermehrt der Begriff der Linkpyramide auf. Die Linkpyramide versucht einen natürlichen Backlinkaufbau zu simulieren. Zu diesem Zweck wurden die Backlinks mehrerer erfolgreicher Unternehmer analysiert und betrachtet. Es war gut zu erkennen, dass das sog. Fundament aus einfachen Links besteht und die Anzahl abnimmt, je hochwertiger die Links sind. Hieraus ergab sich das Bild einer Pyramide, woraus sich das Wort Linkpyramide ableitete. Um eine Linkpyramide abzuarbeiten, verwendet man von unten nach oben gesehen immer weniger Links. Dies resultiert schon daraus, dass es bei hochwertigen Links immer schwerer wird, an diese zu gelangen.
Viele Unternehmen übertragen gelernte Denkweisen und Erfolgskennziffern aus klassischen Kanälen in die digitale Welt. Dies ist menschlich nachvollziebar aber in der Regel nicht zielführend. Besonders problematisch wird dies, wenn dies in Social Media geschieht. Die Sozialen Medien heißen so, weil dort das Gesprächsprinzip grundlegendes Element ist – die einen sagen etwas, andere können zuhören, kommentieren, weitererzählen oder „liken“. Wie in einem normalen Gespräch erwartet man nach einem Kommentar auch eine Antwort. Imagevideos, Werbespots oder Plakat-Claims im klassischen Marketing waren nie dialogisch ausgelegt – anders ausgedrückt „ein Plakat musste nie antworten“. Genau dies sollten Unternehmen aber können, wenn sie sich in Social Media erarbeiten wollen, ein adäquater Gesprächspartner zu sein, dem man zuhört und für kompetent hält. Folglich muss man sich als Marke da wo früher ein Claim, ein Markenversprechen und ein Logo reichten genaue Gedanken machen, welchen „Charakter“, welche „Brand Persona“ man darstellen kann – wer ist man, mit wem möchte man auf welche Art und Weise mit wem über welche Themen sprechen? Erfolgsindikator sollte dabei sein, wieviel Interaktion man generiert – es ist doch nur bedingt interessant, wie viele Menschen man „angeschrien“ hat (Reichweite), sondern wer und wie viele uns so interessant fanden, dass sie mit uns interagieren wollten, also zum Bespiel kommentiert, geliked oder geteilt haben.
Spätestens seit dem Mobile-friendly aus dem April 2015 und dem Mai 2016  ist das gesamte Thema Mobilfreundlichkeit auch für die SEO gesetzt. Weiterhin hat Google im November 2016 angekündigt, dass in Zukunft der Mobile Index der Hauptindex sein wird. Diese Ankündigung aus dem November 2016,  hat Google jetzt inzwischen auch mit Ihrem Mobile First Index zu Ende März 2018 umgesetzt. Aspekte, wie Ihr Euch auf den „Mobile First Index einstellen könnt sind:

An omni-channel approach not only benefits consumers but also benefits business bottom line: Research suggests that customers spend more than double when purchasing through an omni-channel retailer as opposed to a single-channel retailer, and are often more loyal. This could be due to the ease of purchase and the wider availability of products.[24]


Your website has only a few seconds to make a positive impact on its user. They will decide how the site feels to them. Luxury brands need to feel elegant whereas discount sites can focus more on its current sales. Ensure that your logo, tagline, and even the color scheme all reflect what you want your brand to convey. For example, gold and black have a classy feel whereas red and orange conveys a more lively feel. Is your website up-to-date? If information on your website is out of date, it creates concern and can be a huge turn-off for users.
Digital unerfahrene Unternehmen müssen vor dem Start des Digitalen Marketing zunächst von der „Digitalen Überforderung“ befreit werden. Besonders die starke Präsenz der sozialen Medien überfordert viele Entscheider und bewirkt anfänglich Ablehnung. Des Weiteren ist es für die Unternehmen neu und ungewohnt, selbst als Produzent von Inhalten in Erscheinung zu treten. Somit steht am Anfang eines jeden digitalen Vorhabens eine gründliche Beratung darüber, welcher Inhalt mit welchem Kanal an welche Zielgruppe ausgeliefert werden kann. Einfach mal loslegen verwirrt die Zielgruppe anstatt sie für sich zu gewinnen.
Das mobile Internet wird in Zukunft weiter an Relevanz gewinnen. Entsprechend wichtig ist es, dass Sie Ihre Webseite an die modernen mobilen Anforderungen anpassen und entsprechend nutzerfreundlich gestalten. Hierzu eignet sich ein responsives Design, durch das sich das Layout der Webseite flexibel an die Bildschirmgröße des Endgerätes anpasst. Dadurch fällt eine zweite, ausschließlich mobile Webseite weg und Sie müssen nur Ihre Hauptseite pflegen. Die Optimierung für mobile Endgeräte wird auch für die Rankings bei Google und Co. immer wichtiger und sollte deshalb als ein zentrales Element der SEO-Strategie Berücksichtigung finden. Auch die Ankündigung von Google, dass der Mobile Index den bisherigen Desktop Index ablösen wird, untermauert die Wichtigkeit der mobilen Optimierung. Frei nach dem Motto „Mobile First“ wird Google nicht zuerst prüfen, ob es zu einer Desktop-Version auch eine mobile Version gibt, sondern genau umgekehrt. Die Mobile-Version steht also im Fokus.
Data-driven advertising: Users generate a lot of data in every step they take on the path of customer journey and Brands can now use that data to activate their known audience with data-driven programmatic media buying. Without exposing customers' privacy, users' Data can be collected from digital channels (e.g.: when customer visits a website, reads an e-mail, or launches and interact with brand's mobile app), brands can also collect data from real world customer interactions, such as brick and mortar stores visits and from CRM and Sales engines datasets. Also known as People-based marketing or addressable media, Data-driven advertising is empowering brands to find their loyal customers in their audience and deliver in real time a much more personal communication, highly relevant to each customers' moment and actions.[37]
Für uns als praxisHochschule ist der persönliche Kontakt zu unseren Interessenten enorm wichtig. Wir erreichen über digitales Marketing mittlerweile mehr potentielle Studierende und praxisPartner (die Arbeitgeber der Studierenden) als über klassische Werbemaßnahmen. Per Social Media kontaktieren wir unsere Zielgruppe am effektivsten – unterstützt wird dies durch unsere Blogger und Vertrauensstudenten, die bei Facebook und in Blogs Fragen von Interessenten beantworten, so dass beim persönlichen Auswahlgespräch schon jeder zweite Kontakt über digitale Plattformen mit uns hatte.

Establishment of customer exclusivity: A list of customers and customer's details should be kept on a database for follow up and selected customers can be sent selected offers and promotions of deals related to the customer's previous buyer behaviour. This is effective in digital marketing as it allows organisations to build up loyalty over email.[22]
Als die ersten kommerziellen Webseiten in der Mitte der 1990er-Jahre ins Internet gestellt wurden, startete nahezu parallel auch die professionelle Suchmaschinenoptimierung. Allerdings sind diese Maßnahmen zu Beginn des Internetzeitalters mit aktueller SEO kaum mehr vergleichbar. Denn damals waren Suchmaschinen noch sehr stark auf Meta-Elemente angewiesen, um die Qualität einer Website zu ermitteln und anhand dieser Daten das Ranking zu bestimmen. Zudem musste eine Website in der Frühzeit des Webs noch bei Suchmaschinen angemeldet werden, damit sie indexiert wurde.
Die steigende Akzeptanz und Verbreitung digitaler Medien und die Nutzung des Internets als zunehmend bedeutsamere Informations- und Kommunikationstechnologie macht die kommerzielle Nutzung sowie die Entstehung von digitalen Geschäftsmodellen zwangsläufig erforderlich. Nicht zuletzt das sogenannte Web 2.0 und die damit involvierte interaktive Nutzung durch Einstellung von Informationen seitens aller Nutzer bedeuten entscheidende Herausforderungen für Unternehmen und stellen neue Anforderungen an das strategische Digitale Marketing bis hin zu vollständig neuen Geschäftsmodellen. Wie aus unterschiedlichen Studien hervorgeht, scheinen die Marketingverantwortlichen in Unternehmen mitunter Probleme zu haben, den rasanten Entwicklungen des Digitalen Marketings zu folgen. Daraus können Wettbewerbsnachteile für Unternehmen entstehen. Solche Defizite müssen so schnell wie möglich ausgeglichen werden. Aus der Studie Digital Roadblocks 2014 des Softwareanbieter Adobe geht z.B. hervor, dass 81% der europäischen Unternehmen überzeugt sind, dass sich ihre Rolle im Markt aufgrund der zunehmenden Digitalisierung gravierend verändert, jedoch lediglich 14% verfügen über konkrete Pläne, sich diesem Innovationsprozess anzupassen. Obwohl 75% der deutschen Marketingverantwortlichen der Überzeugung sind, dass digitale Technologien das Marketing in den letzten zwei Jahren stärker verändert hat als die letzten 50 Jahre zuvor, nutzen 65% der Befragten innovative Technologien erst dann, wenn sie Mainstream geworden sind. Und nur knapp ein Drittel beurteilen die Leistungen des eigenen Unternehmens hinsichtlich Kundenakquise und -pflege positiv, obwohl eine klare Mehrheit diesem große Bedeutung beimisst. Ebenso bemerkenswert ist, dass mehr als die Hälfte das Content Marketing für erfolgsentscheidend hält, aber nur etwa ein Viertel von den Leistungen ihres eigenen Unternehmens im Bereich Content Marketing überzeugt ist.
Lastly, keep your landing pages brief, having just the right amount of information necessary to accomplish its goal. Adding a credential such as a valid SSL certificate, your contact information, or an email policy is also recommended for increasing confidence to your visitors. By applying a landing page and experimenting what works and what doesn’t, you can apply your learnings to the rest of your pages on your website.
Es gibt viele Tools, die einem die SEO-Arbeit deutlich einfacher machen. Oben erwähnt habe ich bereits den KWFinder, der bei der Recherche nach den passenden Keywords hilft. Unerlässlich ist aber der Einsatz der Google Search Console. Google selbst stellt dieses kostenloses SEO-Tool bereit. Du kannst damit Deine Webseite analysieren und findest viele Werkzeuge zur Suchmaschinenoptimierung.
The University of Illinois at Urbana-Champaign is a world leader in research, teaching and public engagement, distinguished by the breadth of its programs, broad academic excellence, and internationally renowned faculty and alumni. Illinois serves the world by creating knowledge, preparing students for lives of impact, and finding solutions to critical societal needs.
Ein Expertenteam von ONMA Online Marketing GmbH setzt täglich mit den Anforderungen auseinander, die Google stellt. Hausinterne Tools liefern uns entscheidende Daten. Anhand der Fakten erkennen wir, welche Stellschrauben der Suchmaschinenoptimierung zu justieren sind. Ohne, das fundierte fachliche Wissen der Kunden, wären wir trotzdem nicht so erfolgreich.
Seit unserer Gründung im Jahre 2009 wurden wir bereits mehrfach durch die Qualitätssiegel des Bundesverbands für digitale Wirtschaft (BVDW) ausgezeichnet. Im Jahr 2018 sind wir eine von nur drei Agenturen bundesweit, die vier Zertifikate erhalten hat. Fünf Jahre hintereinander hat der BVDW web-netz in den Bereichen SEO und AFF ausgezeichnet. Das SEA-Zertifikat erhält die Agentur nun schon zum siebten Mal. Das Social Media Marketing Zertifikat haben wir dieses Jahr zum zweiten Mal erhalten. Darüber hinaus wurden wir 2010 mit dem Lüneburger Gründerpreis prämiert.
Das Keyword-Ranking ist immer noch eine der wichtigsten Messlatten für den Erfolg in der Suchmaschinenoptimierung. Bedenken Sie aber, dass ein gutes Ranking nur dann für den Webseitenbetreiber rentabel ist, wenn sich Traffic und Conversions der Webseite erhöhen. Letzten Endes kommt es darauf an, dass Umsatz generiert wird. Das geschieht jedoch nicht, wenn Sie sich lediglich mit Keywordoptimierung befassen. Wir raten Ihnen dazu, bevorzugt die inhaltliche Relevanz Ihrer Webseite zu optimieren. Schaffen Sie hochwertige Inhalte. Denn wenn Ihre Webseite von Nutzern gefunden wird, sind Sie noch nicht am Ziel: Die Besucher werden nur auf der Seite bleiben und mit ihr interagieren, wenn sie interessanten, aussagekräftigen Content vorfinden. Eine sinnvolle, nachhaltige SEO-Strategie beruht auf hochwertigen Inhalten.

Now imagine you had that brochure on your website instead. You can measure exactly how many people viewed the page where it's hosted, and you can collect the contact details of those who download it by using forms. Not only can you measure how many people are engaging with your content, but you're also generating qualified leads when people download it.
×