Was kostet Suchmaschinenoptimierung in 2018 und welche Abrechnungsmodelle sind sinnvoll? Wie sieht es mit einer erfolgsbasierten Vergütung aus? Grundsätzlich sind die SEO-Kosten abhängig von den Unternehmenszielen und der Konkurrenz. Im Folgenden werden wir genau darauf eingehen, was Suchmaschinenoptimierung kosten darf, wie der Preis bestimmt wird und worauf Sie unbedingt achten müssen, wenn Sie einen SEO-Dienstleister beauftragen.
In Beratungsgesprächen zu Finanzen, Reisen oder Familie wird eine gewisse Transparenz vom Berater bereits vorausgesetzt. Doch innerhalb der SEO-Scene (Suchmaschinenoptimierer-Scene) scheint dieser Unternehmergeist noch nicht angekommen zu sein. Um neue Kunden zu gewinnen müssen bereits beim Erstgespräch Fakten auf den Tisch gelegt werden. Neukunden werden immer misstrauischer, Ranking Faktoren (auch Signale genannt) immer komplexer und […] Weiterlesen

Die meisten Links zu Ihrer Website werden nach und nach hinzugefügt, wenn Nutzer Ihre Inhalte bei der Suche oder auf anderen Wegen entdecken und dann auf sie verlinken. Google weiß jedoch auch, dass Sie andere möglichst schnell wissen lassen möchten, wie viel Arbeit Sie in die Inhalte gesteckt haben. Durch effektive Werbung für Ihre neuen Inhalte entdecken Nutzer, die am selben Thema interessiert sind, Ihre neuen Inhalte schneller. Wie bei den meisten Punkten, die in diesem Dokument behandelt werden, gilt auch hier, dass diese Empfehlungen mit Augenmaß umgesetzt werden sollten. Eine zu starke Forcierung könnte den Ruf Ihrer Website schädigen.
Im Meta-Tag "description" sind die auf der betreffenden Seite behandelten Themen für Google und andere Suchmaschinen zusammengefasst. Der Titel einer Seite kann einige Wörter oder einen Ausdruck umfassen. Das "description"-Meta-Tag einer Seite hingegen kann ein oder zwei Sätze oder sogar einen kurzen Absatz enthalten. Wie das -Tag wird auch das Meta-Tag "description" innerhalb des <head>-Elements des HTML-Dokuments platziert. </strike > <br><sup >There are a variety of ways to build out your attribution models. One method is to track individual metrics in Excel and make comparisons between each channel. There are also third party attribution tools available for you. It’s important to understand how you are attributing your sales. Your models might change as patterns emerge. Regardless, always be keeping tabs on your data. </sup > <br><pre >When would this be useful? If your site has a blog with public commenting turned on, links within those comments could pass your reputation to pages that you may not be comfortable vouching for. Blog comment areas on pages are highly susceptible to comment spam. Nofollowing these user-added links ensures that you're not giving your page's hard-earned reputation to a spammy site. </pre > <br><tt >Digitales Marketing hat sich insbesondere mit dem Aufkommen des „Zeitalters des Kunden“ etabliert. Da Kundenpräferenzen zunehmend die Interaktion zwischen Verbrauchern und Unternehmen dominieren, ist digitales Marketing eine komplexe, multidisziplinäre und abteilungsübergreifende Leistung. Heute müssen Unternehmen in der Lage sein, mit ihren Kunden in einer wachsenden Vielfalt von Medien zu interagieren und diese Interaktionen in einem einzigen, umfassenden Überblick sammeln – was als 360-Grad-Kundensicht bezeichnet wird. </tt > <br><u >Wir arbeiten beispielsweise mit einer 6-Monatsplanung, dabei wird jedem SEO-Task eine bestimmte Priorität zugewiesen. Jeden Monat arbeiten wir dem Budget und der Priorisierung entsprechend Aufgaben ab. Auch Saisonalität spielt bei Suchmaschinenoptimierung, vor allem beim Linkbuilding eine Rolle. So ist es in der Urlaubszeit sehr schwierig über Outreach an Gastartikel zu kommen, weil Blogger und Redakteure auf Urlaub sind. </u > <br><strike >na ja, das lohnt sich, sobald du entweder an die Grenzen deines SEO Wissens stößt oder sobald der Aufwand so hoch ist, dass du die Aufgaben nicht mehr alleine bewältigt bekommst. Zum Beispiel werden die Zugriffe sicherlich schneller steigen, wenn du mehr Artikel pro Monat veröffentlichst – sofern es sich um sinnvollen Artikel handelt. Grundsätzlich verfügt eine Agentur natürlich über mehr Wissen und Vergleichswerte als eine einzelne Person. Von daher lohnt es sich eigentlich immer. Es hängt eher davon ab, wie schnell du was erreichen möchtest. </strike > <br><sub >Um dies erfolgreich zu schaffen, müssen Artikel, Bilder und Videos mit beeinflussenden Maßnahmen bearbeitet werden, um von Suchmaschinen als relevant erkannt und anschließend höher gerankt zu werden. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, die Reichweite der eigenen Website zu erhöhen, um so neue Nutzerinnen und Nutzer für den eigenen Internetauftritt zu gewinnen. Und das für die Desktop-Variante und die mobile Version der Webseite. </sub > <br><i >In the 2000s, with more and more Internet users and the birth of iPhone, customers started searching products and making decisions about their needs online first, instead of consulting a salesperson, which created a new problem for the marketing department of a company. In addition, a survey in 2000 in the United Kingdom found that most retailers had not registered their own domain address.[12]These problems made marketers find the digital ways for market development. </i > <br><blockquote >Für uns als praxisHochschule ist der persönliche Kontakt zu unseren Interessenten enorm wichtig. Wir erreichen über digitales Marketing mittlerweile mehr potentielle Studierende und praxisPartner (die Arbeitgeber der Studierenden) als über klassische Werbemaßnahmen. Per Social Media kontaktieren wir unsere Zielgruppe am effektivsten – unterstützt wird dies durch unsere Blogger und Vertrauensstudenten, die bei Facebook und in Blogs Fragen von Interessenten beantworten, so dass beim persönlichen Auswahlgespräch schon jeder zweite Kontakt über digitale Plattformen mit uns hatte. </blockquote > <br><h1 >Wichtig ist, dass Web-Analysesysteme eingesetzt und richtig interpretiert werden. Dies ermöglicht es, nachzuvollziehen, wie viel Anteil ein bestimmter Content an der Wertschöpfung hatte. Wenn Content geschaffen wird, kann dieser beispielsweise mit entsprechenden Trackingcodes und beim Seeding URLs mit Tracking-Paramentern versehen und anschließend mit Google Analytics ausgewertet werden. Es kann folglich überprüft werden, wie viel Geld eine Content Marketing Aktion gekostet hat und wie der ROAS oder auch der ROI ist. Wenn beispielsweise die Anfragen das Ziel im Rahmen der Content Marketing Strategie darstellen, kann ermittelt werden, wie viele Leads mit welchen Kosten gewonnen werden konnten. Somit lässt sich der Cost per Lead ermitteln. Im Vorfeld einer solchen Erfolgsmessung müssen die Unternehmen zudem stets die eigenen Kosten festlegen und definieren. In unserem Fall würde das bedeuten, festzulegen, wie viel Geld ein Lead dem Unternehmen wert ist. Das Unternehmen gibt letztendlich auf der einen Seite Geld aus und überprüft, was auf der anderen Seite zurückgeflossen ist. Diese Einnahmen und Ausgaben müssen heute von den Marketingabteilungen gerechtfertigt werden, weshalb das Thema Messbarkeit sehr wichtig ist.“ </h1 > <br><i >Als die ersten kommerziellen Webseiten in der Mitte der 1990er-Jahre ins Internet gestellt wurden, startete nahezu parallel auch die professionelle Suchmaschinenoptimierung. Allerdings sind diese Maßnahmen zu Beginn des Internetzeitalters mit aktueller SEO kaum mehr vergleichbar. Denn damals waren Suchmaschinen noch sehr stark auf Meta-Elemente angewiesen, um die Qualität einer Website zu ermitteln und anhand dieser Daten das Ranking zu bestimmen. Zudem musste eine Website in der Frühzeit des Webs noch bei Suchmaschinen angemeldet werden, damit sie indexiert wurde. </i > <br><font >Olaf Kopp: Nein! Wobei wir auch hier wieder beim Thema Inbound Marketing sind da Inbound Marketing eher als Einstellung bzw. Paradigma zu sehen ist. Hier gibt es verschiedene Stufen: Zum einen die Stufe der Emotionalisierungs- oder Begeisterungsphase (laut HubSpot) je nachdem in welchem Bereich ich mich befinde gehört auch Vertrauen schaffen dazu. Wenn ich es dann geschafft habe Suchende und Sucher zu Interessierten zu machen und sie durch diese Begeisterung zu einer Interaktion führen kann, sei es über einen  Newsletter Eintrag, mein RSS Feed abonnieren, mir bei Facebook folgen, bei twitter oder google+ folgen, wenn ich sie da in meinem Kreis schon einmal drin habe, kann ich sie aktiv angehen. Von der typischen Push Funktion zur Pull Funktion. Wobei wir dann nämlich bei der klassischen Werbung sind. Nach der Emotionalisierung kann ich die Zielgruppe also mit klassischer Push Werbung ansprechen. </font > <br><sub >Server Microsoft features app store Linux Ubuntu Systems Users CentOS 7 PHP Operating System ROOT device Windows Samsung domain name blog data version Time Performance games Support Command SSH files nbsp release command line apps Twitter OS X Install update Firefox youtube Nginx game control panel Linux Mint SEO Phone linux apple mobile devices CEO database MySQL year smartphone Cortana IP address RAM Ubuntu 16 devices CPU samsung galaxy Company blog post Debian open source iPhone Plugins chrome Ubuntu 14.10 windows update system video Feature HTTP Google Ubuntu Up” CentOS Tool PPA authentication GNOME web browser social media 'App File “PC 10 Microsoft Windows Ubuntu 14.04 WordPress HTTPS search engines ubuntu 15.04 SSD apache HTML unix Windows 10 software USB Android Plugin Apple Watch web server Facebook content Windows 8 Bing One' API review 04 traffic Screen outlook Windows Phone </sub > <br><tt >Ungeachtet dessen, ob es um die Antwort auf eine bestimmte Frage oder das günstigste Angebot für ein Produkt bzw. eine Dienstleistung geht: Google liefert sämtliche Informationen. Pro Anfrage oft Tausende von Treffern. Unmöglich, alle zu sichten. Also konzentrieren sich die Suchenden auf die ersten Ergebnisseiten. Auf den vorderen Seiten mit dabei zu sein, ist für Unternehmen und Online-Shops also ein unschätzbarer Wettbewerbsvorteil. Diesen Vorsprung gilt es mit den umfassenden Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung zu erreichen und kontinuierlich auszubauen. Mittels gezielter Onpage-Optimierung erhöhen wir die Relevanz Ihrer Webseite für die Suchmaschinen und bauen diese durch kontrollierte Offpage-Optimierung noch weiter aus. Überdies festigen wir den Vorsprung, den Sie gegenüber Ihren Konkurrenten gewinnen. Denn je mehr eine Website die Rankingkriterien von Google und Co. erfüllt, desto höher ist ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen. </tt > <br><i >Im Hinblick auf die Marketinginstrumente sind die Anwendungsgebiete des digitalen Marketing überaus vielfältig. So kann die Marktforschung u.a. durch computergestützte Umfragen, Onlinepanels, aber auch digitale Prognosesysteme unterstützt werden. Im Rahmen der Preispolitik bieten digitale Preisfindungsmodelle und Simulationen Unterstützung, während die Produktpolitik von computergestützten Designprogrammen, digitalen und automatisierten Diagnosetools und virtuellen Entwicklungsteams profitieren kann. Auch im Bereich der Vertriebspolitik sind digitale Marketinginstrumente weit verbreitet. </i > <br><strong >Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Ihrer Webseite, erweitern wir im ersten Schritt Ihre Homepage nach und nach mit optimierten Texten, welche relevante Schlüsselbegriffe für Ihr Angebot beinhalten. Hierfür arbeiten wir mit professionellen Textern zusammen, diese gewährleisten stilistisch einwandfreien und themenrelevanten Content mit inhaltlichem Mehrwert. </strong > <br><i >Unter den Begriff Suchmaschinenoptimierung (engl.: Search Engine Optimization, Abkürzung: SEO) werden alle technischen und inhaltlichen Maßnahmen auf Webseiten gefasst, mit deren Hilfe Rankings in den SERPs verbessert werden sollen. Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilgebiet von Suchmaschinenmarketing (engl.: Search Engine Marketing, kurz: SEM) und damit des Online Marketings. Heute wird die Abkürzung SEO auch mit Search Experience Optimization übersetzt. Damit wird auch die Verbesserung der Usability Teil der SEO und der Fokus der Optimierungsmaßnahmen liegt auf Nutzern und Suchmaschinen. </i > <br><tt >Ein Experte für die Suchmaschinenoptimierung ist eine Person, die speziell darauf geschult ist, die Sichtbarkeit Ihrer Website in Suchmaschinen zu verbessern. Wenn Sie sich an diesem Leitfaden orientieren, sollte der Optimierung Ihrer Website nichts mehr im Weg stehen. Darüber hinaus sollten Sie über einen SEO-Experten nachdenken, der Ihnen bei der Prüfung Ihrer Seiten behilflich sein kann. </tt > <br><small >Think about the words that a user might search for to find a piece of your content. Users who know a lot about the topic might use different keywords in their search queries than someone who is new to the topic. For example, a long-time football fan might search for [fifa], an acronym for the Fédération Internationale de Football Association, while a new fan might use a more general query like [football playoffs]. Anticipating these differences in search behavior and accounting for them while writing your content (using a good mix of keyword phrases) could produce positive results. Google Ads provides a handy Keyword Planner34 that helps you discover new keyword variations and see the approximate search volume for each keyword. Also, Google Search Console provides you with the top search queries your site appears for and the ones that led the most users to your site in the Performance Report35. </small > <br><sub >Seit 2001 arbeiten wir als Digitalagentur in Stuttgart mit Herzblut an der Optimierung und Weiterentwicklung zahlreicher Kundenprojekte. Wir begleiten Ihre Suchmaschinenoptimierung ganzheitlich, unterstützen Sie bei der Umsetzung vom TYPO3 Relaunch und E-Commerce Projekten und bei der Entwicklung einer Online-Marketing-Strategie. Auf Wunsch helfen wir Ihnen auch bei der Positionierung Ihrer Marke im Rahmen Ihrer Digitalstrategie. Gemeinsam definieren wir messbare Ziele für alle relevanten Online-Marketing-Kanäle. Somit ist zu jedem Zeitpunkt klar, wann welcher Projektschritt ansteht und welcher Projektverantwortliche welche Maßnahme federführend umsetzt. Wir arbeiten mit Schwerpunkt für B2B-Unternehmen und bringen unsere Erfahrungen regelmäßig bei B2C-Projekten gewinnbringend mit ein. Kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich per E-Mail oder telefonisch. </sub > <br><strong >When referring to the homepage, a trailing slash after the hostname is optional since it leads to the same content ("https://example.com/" is the same as "https://example.com"). For the path and filename, a trailing slash would be seen as a different URL (signaling either a file or a directory), for example, "https://example.com/fish" is not the same as "https://example.com/fish/". </strong > <br><i >Beispiel: Die Website eines Anbieters für Golfreisen richtet sich – das ist klar – an Golfspieler. Aber wer genau bucht solche Reisen: Der erfolgreiche Manager, der seinen sportlichen Ehrgeiz in einem intensiven Golf-Wochenende ausleben will? Oder auch der Angestellte, der gelegentlich mal zur Entspannung spielt und eher auf den Preis schaut? Beide Personas agieren mit ganz verschiedenen Zielen, Budgets und Zeitvorstellungen, die sich auch in den Suchanfragen und damit den relevanten Keywords spiegeln. Denke „Golfreise günstig“ + “Golfreise Brandenburg” vs. „Golf-Resort Wochenende“ + “Golfreise Dubai”. </i > <br><sup >Sollten Sie alle neun vorigen SEO Regeln beachtet haben, sollte es kein Problem sein Ihren Content von anderen Websites verlinken zu lassen. Denn Google wertet einen solchen Link (auch Backlink genannt) wie eine Empfehlung. Websites, die mehr gute Empfehlungen haben als andere, werden somit logischerweise als relevanter eingestuft und haben in der Regel bessere SEO-Rankings. Beim Thema Backlinks gilt aber ganz klar: Qualität vor Quantität. Ein Link von einer seriösen und gut besuchten Website ist mehr wert als 100 Links von fadenscheinigen eher unseriösen Websites. Sollten Sie versuchen Ihren Content durch Verweise von anderen Websites zu promoten, stellen Sie sich bei der Auswahl dieser externen Seiten folgende Fragen: </sup > <br><u >Billboards and outdoor advertising can still be seen in high quality as people traverse the streets. There is also no shortage of radio stations to tune into or print media that is easily accessible. However, these mediums have adapted or are adapting to current and incoming technologies. Magazines have embraced digital formats and television with online channels. And while it may not be everywhere in the world, there is technology that depending on the person standing at a bus stop, ads will be varied. </u > <br><b >Responsive design is a great investment as it’s almost a necessity if you want to compete in today’s digital marketing landscape. It gives you amazing flexibility as you expand your marketing and as new devices are being pushed out. But the biggest takeaway is great customer experience as they engage with your site from multiple devices. Keep in mind, however, that responsive design is used as a tool and won’t miraculously fix all of your problems. You will still need to take usability into consideration. This means that you might have to change certain interactions on your website to get a responsive experience. </b > <br><sub >Titel können sowohl kurz als auch informativ sein. Wenn der Titel zu lang ist oder aus anderen Gründen als weniger relevant eingestuft wird, zeigt Google eventuell nur einen Teil davon oder einen automatisch generierten Titel im Suchergebnis an. Je nach Suchanfrage des Nutzers oder dem für die Suche verwendeten Gerät zeigt Google möglicherweise auch verschiedene Titel an. </sub > <br><blockquote >Alle Unternehmen werden sich in naher Zukunft mit den Möglichkeiten der Digitalisierung  unternehmerischer Prozesse befassen müssen. Die Aufgabe für die Verantwortlichen wird dabei primär darin liegen, das Machbare vom Sinnvollen zu unterscheiden. Dies könnte im Bereich der Digitalisierung aus zweierlei Gründen recht schwierig werden: Zum einen da die Taktfrequenz der Innovationen durch die sich gegenseitig  fördernden Entwicklungen  in den Bereichen „Internet der Dinge“ und „Big Data“ sehr hoch sein dürfte und zum anderen, da externe Berater meist das Machbare dem Sinnvollen vorziehen, denn Letzteres ist nur ein kleiner Teilbereich von Ersterem und damit weniger lukrativ. Eine Kombination aus Aufgeschlossenheit und Interesse für das Neue (Digitale), strikter Kundenorientierung und gesundem Menschenverstand scheint hier die beste Vorbereitung für die digitalen Herausforderungen. </blockquote > <br><u >Der Blickwinkel auf das Ganze macht den Unterschied richtig… Aber seinen Standpunkt ändern hin zur Mitte und Silos verlassen ist ratsamer. Gerade in der jetzigen Phase des Umbruchs ist es um so wichtiger sich neu zu positionieren und neu zu hinterfragen. Ich weiß, dass SEOs sich Jahre lang darüber aufgeregt haben, dass Webdesign-Agenturen Suchmaschinenoptimierung oft mehr schlecht als recht mit angeboten haben. Jetzt machen SEO -Agenturen den selben Krams mit anderen Bereichen in denen sie verglichen mit anderen Dienstleistern oft mehr schlecht als Recht arbeiten. Ich will damit nicht sagen, dass es nicht inzwischen (ehemalige SEOs und SEO-) Agenturen gibt die auch in anderen Bereichen ein guten Job machen. Aber warum schränkt man sich dann in der Benennung der Dienstleistung mit Suchmaschinenoptimierung ein. Man macht doch viel mehr und hat damit deutlich mehr als nur SEO-Budget nötig. Das Gleiche gilt für SEO-Konferenzen, die inzwischen viel mehr Themenfelder abdecken. Wenn ich mir Know How in Sachen Analytics oder Uability-Optimierung aneignen möchte gehe ich nicht auf eine SEO-Konferenz, sondern auf ein Conversion Summit oder Analytics Summit. Warum sollte ich dann für Usability-Optimierung oder PR zu einer „SEO-Agentur“ gehen? Ich hoffe Ihr versteht was ich meine. Dadurch, dass man als unter dem Label SEO agierender Dienstleister das komplette Sortiment anbieten möchte verliert man den Fokus im Augen des Betrachters. Man macht dann Online Marketing. Aber dieses ewige Festhalten an den drei Buchstaben … </u > <br><em >Earned media is usually the most difficult to measure. Your outcomes do not have to be determined by spend but the likeability or engagement rate of your products and services. Earned media include your social media fanbase, mentions and interactions on posts, and video views. This type of media is just as important as revenue as initial awareness and positive gossip is essential to business’ success. Look at this data alongside your other digital marketing metrics to set new goals and objectives. </em > <br><blockquote >Die langfristigen Ziele sollten dabei immer im Fokus stehen, nach dem Motto der stetige Tropfen höhlt den Stein. Und hier sprechen wir in Zeiträumen von mehreren Jahren, nicht von Monaten. Da kommt dann wieder das wunderbare Wörtchen „Nachhaltigkeit“ ins Spiel. Das bedeutet, man muss in die Vorinvestition treten und teilweise lange warten, bis die Äste Früchte tragen. </blockquote > <br><tt >As Pinterest is a very visual platform, you will need a lot of a visual creativity. Keep in mind that it also has to align with your target market; that way there will be a great opportunity to capture a unique audience. By creating specific boards, people can follow specific boards or follow all at once. To set up a business account with Pinterest, go to business.pinterest.com. </tt > <br><strong >5 ab 12 JahrenVideoFolge 5 Schmidteinander, die gepflegte Familiensendung am späten Abend und die erste öffentlich-rechtliche Late Night-Show mit Harald Schmidt und Chefautor Herbert Feuerstein. Das Beste aus 4 Jahren und 50 Folgen in insgesamt 8 Best-of-Folgen. Sketche, Stand-Up Comedy und Talk waren die Elemente der 90er Jahre Kult-Sendung . In Folge 5 versucht Mr. Bean, alias Ronan Atkinson, verzweifelt sein neustes Video vorzustellen, während Feuerstein sich ebenso verzweifelt als Eisprinzessin versucht. Neben der bekannten und beliebten Stichwortforschung, gibt es eine neue Ausgabe der Sendung Die stillen Stars. Musikalisch gibt es einen Auszug aus dem Erlkönig zu der Musik von Franz Schubert und Mareike Amado präsentiert uns ihre Wonneproppen. Feuerstein beschäftigt sich einmal mehr mit den Gedanken von Hänschen Klein und neben dem offiziellen Eisenbahnerwitz, erwartet den Zuschauer eine neue Ausgabe von Das Gespenst von McIntosh. In Ratgeberfragen greifen Schmidt und Feuerstein das Thema Brandschutz in „Die Feuerwehr hilft“ auf und nach einer Liveschaltung in die Kantine des WDR, erwartet die Zuschauer neue Folgen der erfolgreichen TV-Serien Familie Lucky und Danke Doktor. 43:24 2,49 € In iTunes ansehen </strong > <br><u >Digital marketing methods such as search engine optimization (SEO), search engine marketing (SEM), content marketing, influencer marketing, content automation, campaign marketing, data-driven marketing,[6] e-commerce marketing, social media marketing, social media optimization, e-mail direct marketing, display advertising, e–books, and optical disks and games are becoming more common in our advancing technology. In fact, digital marketing now extends to non-Internet channels that provide digital media, such as mobile phones (SMS and MMS), callback, and on-hold mobile ring tones.[7] In essence, this extension to non-Internet channels helps to differentiate digital marketing from online marketing, another catch-all term for the marketing methods mentioned above, which strictly occur online. </u ><div id="myNav" class="overlay"> <a href="javascript:void(0)" class="closebtn" onclick="closeNav()">×</a> <div class="overlay-content"> <a href="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/seoresults-de.php"><img src="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/300x250_ge.jpg"</a> </div> </div> </div> <footer> Contact us at webmaster@seopowerplayers.com | <a href="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/sitemap.xml">Sitemap xml</a> | <a href="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/sitemap.txt">Sitemap txt</a> | <a href="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/sitemap.html">Sitemap</a> </footer> <script> function openNav() { document.getElementById("myNav").style.width = "85%"; } </script> </body> </html>