1. Begriffsdefinition Der Begriff Digitales Marketing umfasst die Planung, die Realisierung und die Kontrolle sämtlicher Marketingaufgaben unter Einsatz von digitalen, d.h. computerbasierten Systemen oder Hilfsmitteln. Das Kunstwort „Digitales Marketing” ist ein Sammelbegriff, der eine Vielzahl unterschiedlicher Auf­gaben, Instrumente und Methoden im Marketing unter Bezugnahme auf das gemeinsame Hilfsmittel, die eingesetzte digitale Technologie, zusammenfasst. Die Disziplin als Querschnittsfunktion zwischen Digitaltechnologie und Marketinganwendung benötigt zum optimalen Einsatz Erkenntnisse, Verfahren und Methoden aus beiden Welten.
Webmaster begannen Mitte der 1990er Jahre damit, Webseiten für Suchmaschinen zu optimieren, als die ersten Suchmaschinen damit anfingen, das frühe Web zu katalogisieren. In den Anfängen reichte es aus, die URL der entsprechenden Seite an die verschiedenen Suchmaschinen zu senden, die dann einen Webcrawler zur Analyse der Seite aussendeten und diese indexierten.[1] Der Webcrawler lud die Webseite auf den Server der Suchmaschine, wo ein zweites Programm, der sogenannte Indexer, Informationen herauslas und katalogisierte (genannte Wörter, Links zu anderen Seiten). Die Seitenbesitzer erkannten schnell den Wert einer bevorzugten Listung in den Suchergebnissen der Suchmaschinen und recht bald entwickelten sich Unternehmen, die sich auf diese Technik spezialisierten.
Deshalb empfiehlt es sich, für die Suchmaschinenoptimierung Experten zu beauftragen. Wir die deluxe Marketing als etablierte Full-Service-Agentur in diesem Bereich garantieren überzeugende Ergebnisse und einen nachhaltigen Erfolg. Unsere Fachleute analysieren den Ist-Zustand, identifizieren Potenziale und schöpfen diese durch die geeigneten Maßnahmen aus.

„Owned Media“ sind die Kanäle, die wir komplett (z.B. eigene Website) oder größtenteils (z.B. Facebook Account) kontrollieren können „Earned Media“ bezieht sich auf positive Publicity, die man sich durch gute Inhalte, nicht Werbung, gewissermaßen „verdient hat“. Mit „Paid Media“ meint man die Maßnahmen, für die Unternehmen Geld an Medien, Plattformen oder Dritte zahlen, um von deren Reichweite zu profitieren.
When referring to the homepage, a trailing slash after the hostname is optional since it leads to the same content ("https://example.com/" is the same as "https://example.com"). For the path and filename, a trailing slash would be seen as a different URL (signaling either a file or a directory), for example, "https://example.com/fish" is not the same as "https://example.com/fish/".
Ein weiteres Beispiel für einen Fall, in dem das Attribut "nofollow" praktisch sein kann, sind Widget-Links. Wenn Sie Ihre Website mit einem Widget eines Drittanbieters erweitern und damit die Interaktion fördern, sollten Sie prüfen, ob es Links enthält, die Sie nicht zusammen mit dem Widget auf Ihrer Website platzieren möchten. Bei einigen Widgets werden Ihrer Website eventuell Links hinzugefügt, die nicht Ihren redaktionellen Empfehlungen entsprechen und Ankertext enthalten, den Sie als Webmaster möglicherweise nicht kontrollieren können. Wenn Sie solche unerwünschten Links nicht aus dem Widget entfernen können, haben Sie immer die Möglichkeit, sie mit dem "nofollow"-Attribut zu deaktivieren. Falls Sie ein Widget für die von Ihnen bereitgestellten Funktionen oder Inhalte erstellen, achten Sie darauf, dass Sie für Links im Standard-Code-Snippet das "nofollow"-Attribut einschließen.
Bei der Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) geht es oft um kleine Änderungen an Teilbereichen Ihrer Website. Einzeln betrachtet könnten diese Änderungen als inkrementelle Verbesserungen angesehen werden, doch wenn sie mit anderen Optimierungen kombiniert werden, können sie die Nutzererfahrung und Leistung Ihrer Website in organischen Suchergebnissen erheblich verbessern. Wahrscheinlich sind Sie schon mit vielen der Themen in diesem Leitfaden vertraut, weil sie wesentlich für jede Webseite sind, doch vielleicht haben Sie noch nicht deren volles Potenzial ausgeschöpft.
Die genauen Auswirkungen der beiden Update-Serien auf die Rankings und vor allem auf die bisherigen Arbeitsweisen wurden der SEO-Branche erst im Zeitraum 2012 bis 2014 so richtig bewusst. Somit sollten die Jahre 2012, 2013 und 2014 mit den Abstrafungen diverser Linknetzwerke weltweit als die „Jahre des Umdenkens“ in die SEO-Geschichtsbücher eingehen.
Im Bestreben Suchanfragen besser zu beantworten bleibt Google gleichzeitig verführbar. Professionelle SEO, wie sie ONMA Online Marketing GmbH praktiziert, nutzt das Qualitätsstreben zur Optimierung. Die Webseite präsentiert sich dem Spider durch “mundgerecht” aufbereitete Programmierung und hochwertige Informationen. Google erkennt und honoriert Professionalität als einen der wesentlichen Rankingfaktoren.
Es wird viel geschrieben über den so schwierigen Arbeitsmarkt. Man sagt, heute bewirbt „man“ sich nicht mehr, heute wird „man“ umworben. Klingt ganz nach Kundenstatus. Da ist es logisch, im Personalmarketing diesen Perspektivwechsel als Chance zu sehen und offene Stellen wie Produkte zu behandeln. Ich finde, gerade mit Onlinemarketing kann hier nach allen Regeln der Marketing-Kunst zielgruppengenau geworben werden.  Auch wenn sich der Arbeitsmarktkuchen kaum vergrößern lässt (Divergenz-Marketing), so könnte das eigene Kuchenstück etwas größer werden.
Sie können den Ruf Ihrer Website teilweise auf eine andere Website übertragen, wenn Ihre Website mit dieser verlinkt ist. Manchmal können Nutzer davon profitieren, indem sie in Ihren Kommentarbereichen oder Foren Links zu ihrer eigenen Website hinzufügen. Es könnte auch sein, dass Sie eine Website negativ erwähnen und keinen Ruf auf sie übertragen möchten. Stellen Sie sich beispielsweise vor, Sie verfassen einen Blogpost zum Thema "Kommentar-Spams" und möchten auf eine Website aufmerksam machen, von der aus Ihr Blog in letzter Zeit mit Spam-Kommentaren überzogen wurde. Sie möchten andere vor der Website warnen und fügen daher den jeweiligen Link in Ihren Inhalt ein. Allerdings möchten Sie über den Link sicherlich keinen Ruf von Ihrer Website auf die andere übertragen. In dieser Situation empfiehlt sich die Nutzung von "nofollow".
Wenn Sie überzeugende und nützliche Inhalte erstellen, hat dies wahrscheinlich einen größeren Einfluss auf Ihre Website als alle anderen hier erörterten Faktoren. Nutzer erkennen gute Inhalte, wenn sie sie sehen, und möchten dann wahrscheinlich auch andere Nutzer darauf verweisen. Mögliche Kanäle sind hier Blogposts, soziale Medien, E-Mails, Foren oder andere Wege.
The first company called “Act!” was the first to apply this method in the mid-1980s. Their software gave rise to the sales force automation platforms which led to what marketers call customer relationship management systems. While “Act!” was the first to create a sales automation platform, the University of Illinois was the first to create a graphical web browser in 1993 by networking with companies such as France’s Minitel and utilizing services like Prodigy, and later, America Online.
big data Bitkom Cloud CMS Content Content Management Content Management System content marketing contentXXL Customer Experience customer journey Datenschutz digitale Transformation Digitalisierung dmexco e-commerce E-Mail-Marketing e-Spirit eCommerce facebook FirstSpirit google headless CMS hippo cms Influencer Marketing Instagram IoT Künstliche Intelligenz Magnolia Marketing mobile payment netzkern Payment Personalisierung Personalmeldung Relaunch Responsive Design SEO Sitecore Social Media Studie Twitter Usability User Experience YouTube
In Beratungsgesprächen zu Finanzen, Reisen oder Familie wird eine gewisse Transparenz vom Berater bereits vorausgesetzt. Doch innerhalb der SEO-Scene (Suchmaschinenoptimierer-Scene) scheint dieser Unternehmergeist noch nicht angekommen zu sein. Um neue Kunden zu gewinnen müssen bereits beim Erstgespräch Fakten auf den Tisch gelegt werden. Neukunden werden immer misstrauischer, Ranking Faktoren (auch Signale genannt) immer komplexer und […] Weiterlesen
Die Gelder sind Teil des Förderprogramms für Forschung "Horizon 2020". Die EU-Kommission will staatliche Ausgaben mit Investitionen privater Firmen koppeln. Bei den Public-Private- Partnership-Vorhaben (öffentlich-private Partnerschaften) übernimmt die Wirtschaft einen Teil der Kosten, um neue Projekte der öffentlichen Hand zu realisieren. Im Gegenzug werden die Firmen an Einnahmen beteiligt. Auf deutscher Seite sind Daimler, Siemens und Infineon beteiligt.
Bei Technical SEO geht es, der Name sagt es schon, um alle technischen Fragen der Suchmaschinenoptimierung. Hier wird sozusagen die Basis gelegt, dass Google unsere Inhalte korrekt einordnen kann und als seriös, sicher und lesbar wertet. Dabei sollte man immer die Motivation von Google im Hinterkopf behalten. Eigentlich könnte es Google ja völlig egal sein, ob Deine Webseite für mobile Geräte optimiert ist, wie schnell sie lädt oder ob sie sicher ist. Aber zeigt Google seinen Nutzern nun immer wieder Ergebnisse zu Seiten an, die extrem langsam laden, auf einem mobilen Gerät nicht dargestellt werden könnenvoder gar Viren verbreiten, dann werden die Nutzer von Google mit diesen Ergebnissen nicht zufrieden sein. In der Folge werden sie also Google weniger nutzen. Daher hat Google einen so großen Fokus auf diese Fragen.

Digitales Marketing ermöglicht es Marketern, präzise Ergebnisse Ihrer Kampagnen in Echtzeit zu sehen, was bei den meisten Offline-Marketing-Aktivitäten nicht möglich ist. Wenn Sie schon einmal eine Werbeanzeige in einer Zeitung geschaltet haben, wissen Sie wahrscheinlich wie schwierig es ist, einzuschätzen, wie viele Personen zu dieser Seite geblättert haben und Ihre Anzeige überhaupt beachtet haben. Es gibt keine eindeutige Methode, um herauszufinden, ob die Anzeige für irgendwelche Umsätze verantwortlich war.

Als die ersten kommerziellen Webseiten in der Mitte der 1990er-Jahre ins Internet gestellt wurden, startete nahezu parallel auch die professionelle Suchmaschinenoptimierung. Allerdings sind diese Maßnahmen zu Beginn des Internetzeitalters mit aktueller SEO kaum mehr vergleichbar. Denn damals waren Suchmaschinen noch sehr stark auf Meta-Elemente angewiesen, um die Qualität einer Website zu ermitteln und anhand dieser Daten das Ranking zu bestimmen. Zudem musste eine Website in der Frühzeit des Webs noch bei Suchmaschinen angemeldet werden, damit sie indexiert wurde.


Bei Variante a) wird strategisch auf „Höhe“ gesetzt. Das vorhandene Keyword-Set wird durch Maßnahmen wie gezielte interne Verlinkung, Erweiterung/Verbesserung des jeweiligen Contents oder Bildung von Content-Hubs nach vorne gebracht. Variante b) zielt hingegen darauf ab, weitere lohnenswerte Keywords zu identifizieren und in die „Breite“ zu optimieren – natürlich lässt sich beides auch parallel durchführen.
Eine gute Content-Strategie ist das A und O der zeitgemäßen SEO-Optimierung. Konzentrieren Sie sich darauf, hochwertige Inhalte zu schaffen und behalten Sie die Bedürfnisse des Nutzers stets im Auge. Entwickeln Sie eine Keyword-Liste, die sich daran orientiert, was der potenzielle Kunde sucht. Auf dieser Basis entsteht eine Content-Strategie für Ihre Webseite.
Complex algorithms are goes through hundreds of variables to decide where your page will land. These variables are what you are aiming to optimize. This can include what topics you are writing on, links to your page, how your website is programmed, and mobile optimization. Google can even evaluate the quality of the pages that are linking to you. Are they relevant? On brand? Popular? With great pages linking to your site, Google will assume you are more credible than unpopular pages.

The goal of a viral landing page is to invite your customers to enlist their friends. For example, a customer will earn a 20% discount code if they can get three of their friends to sign up. A viral landing page may include a funny video or infographic to increase the hype of your contest. A teaser landing page is extremely useful in increasing hype and awareness of a product launch. A teaser page’s main objective is to give your visitor just enough information to prompt them to go through the next process such as giving their contact information for pre-ordering. If you have multiple products coming out, you can customize teaser landing pages to appeal to each audience. There are so many methods you can utilize with teaser landing pages.
Mit relevanten Suchmaschinen sind nicht nur Google oder Bing gemeint. Neben dem “Hauptindex” von Google können auch vertikale Suchdienste, wie Google News, Google Bilder oder Google Maps (Local SEO) relevant sein. Aber auch Suchsysteme, wie die Optimierung für Amazon (Amazon SEO), jameda, Monster, Slideshare oder Youtube oder Stepstone können für die Suchmaschinenoptimierung von Bedeutung sein.
Word of mouth communications and peer-to-peer dialogue often have a greater effect on customers, since they are not sent directly from the company and are therefore not planned. Customers are more likely to trust other customers’ experiences.[22] Examples can be that social media users share food products and meal experiences highlighting certain brands and franchises. This was noted in a study on Instagram, where researchers observed that adolescent Instagram users' posted images of food-related experiences within their social networks, providing free advertising for the products.[26]

Frequency is defined as the duration of time one user sees your advertisement. If you have 15 impressions of an ad, with a frequency of three, then that would mean five individual people would have seen that specific ad. Your ads have the sole purpose of convincing the user to carry out your intended goal. This could be making a purchase or downloading an application. Once they have successfully completed what was intended for them, they have been converted.

About Princess Allotey Princess Allotey is a social entrepreneur who is currently pursuing her undergraduate degree at Centre College in Danville, Kentucky. She is the founder and director of Kids and Math Organization which seeks to help basic school kids realize and appreciate the versatility of Mathematics. She has volunteered at American Field Service- Ghana […]

(4) Systeme zur Speicherung und Auswertung von Marketingdaten. Das primäre Medium zur Speicherung von Marketingdaten sind Datenbanken, die man in diesem An­wendungsfall als Marketingdatenbanken bezeichnen kann. Dies können z.B. Kunden- und Produktda­tenbanken sein. Zentrale Aufgaben der Marketingdatenbanken sind die Speicherung von Marketingda­ten aus unterschiedlichen Quellen, die Verfügbarmachung des zentralen Datenbestandes für alle rele­vanten Nutzer, die dauerhafte Zurverfügungstellung der Informationen, die Verknüpfung der Informa­tionen je nach Fragestellung und die einfache Handhabung der Informationsabrufe bzw. der Informati­onsweiterverarbeitung. Anwendungen, die schwerpunktmässig die Auswertung von Marketingdaten un­terstützen, sind zunächst die Statistiksoftwarepakete, die vor allen Dingen in der   Marktforschung angewendet werden. Immer häufiger finden sich allerdings   Business-Intelligence-Systeme im Ein satz, die die Marketingdaten mit verschiedenen anderen Datenquellen verknüpfen und durch elaborierte Analysen erweiterte Erkenntnisse ermöglichen.


You should optimize your site to serve your users' needs. One of those users is a search engine, which helps other users discover your content. Search Engine Optimization is about helping search engines understand and present content. Your site may be smaller or larger than our example site and offer vastly different content, but the optimization topics we discuss below should apply to sites of all sizes and types. We hope our guide gives you some fresh ideas on how to improve your website, and we'd love to hear your questions, feedback, and success stories in the Google Webmaster Help Forum1.
2017 war ein spannendes Jahr für SEO und wir haben viele neue Trends und Entwicklungen live beobachten können. Google RankBrain und immer neue Updates des Google Algorithmus haben großen und kleinen Webseiten zu schaffen gemacht. Zum Teil waren in der Google Platzierung Verluste enormen Ausmaßes zu beobachten, allerdings gab es auch viele Gewinner. Wenn Sie sich im Jahr 2018 zu diesen Gewinnern zählen wollen, dann haben wir hier für Sie die wichtigsten SEO-Tipps fürs nächste Jahr zusammengefasst.
Suchmaschinen benötigen für jeden einzelnen Inhalt eine eindeutige URL, damit sie diesen Inhalt crawlen und indexieren sowie Nutzer darauf verweisen können. Für unterschiedliche Inhalte, beispielsweise unterschiedliche Produkte in einem Shop, und geänderte Inhalte, beispielsweise Übersetzungen oder regionale Varianten, müssen separate URLs verwendet werden, damit sie in der Suche entsprechend angezeigt werden.
Für das digitale Marketing ist Marketing-Automatisierungssoftware immer wichtiger geworden. Mit dieser Software ist es Unternehmen möglich, eine breitere Schicht potenzieller Kunden zu erreichen und das Kundenverhalten mit potenziellen neuen Käufen zu verknüpfen. So können Unternehmen zum Beispiel Marketing-Automatisierung verwenden, um das Besucherverhalten auf ihrer Website zu messen, diese Besucher gezielt ansprechen und neuen Interessenten Produkte und Dienstleistungen verkaufen oder sie gezielt für spätere mögliche Verkäufe pflegen.
Mithilfe von Webanalyse Tools wie Google Analytics können wir einen noch tieferen Einblick in die Qualität der Website und ihrer Inhalte erlangen. Wie viel Traffic erhält die Internetpräsenz aktuell? Wie verhält sich der Traffic aus der organischen Suche zu den Zugriffen der restlichen Kanäle? Wie viel Traffic kommt zum Beispiel über Direktzugriffe oder Social Media? Was lässt sich über die Absprungrate sagen? Wie verhalten sich Desktop-Nutzer im Vergleich zu mobilen Nutzern?
Sowohl bei Suchmaschinen als auch bei sozialen Netzwerken besteht darüber hinaus die Möglichkeit des bezahlten Schaltens von Werbeanzeigen, bekannt als Search Engine Marketing (SEM) bzw. Social Media Marketing. Auch andere klassische Kommunikationsmittel des Marketings, wie der Einsatz von Multiplikatoren, ist in der digitalen Welt möglich: Im Rahmen des Influencer Marketing wird die gewünschte Werbebotschaft – meist gegen Bezahlung – über Meinungsführer wie z.B. Blogger an ein Zielpublikum verbreitet.
Denn vereinfacht ausgedrückt, geht es bei Suchmaschinenoptimierung im Jahr 2018 darum, den Google Algorithmus (die künstliche Intelligenz) davon zu überzeugen, dass Ihre Marke / Domain zu dem vom Nutzer eingegebenen Keyword das beste Ergebnis ist. Das Linkprofil, der Content und die OnPage-Optimierung müssen passen, aber auch die Marken- und Nutzersignale, und die kann man nicht fälschen.
Da die frühen Suchmaschinen sehr auf Faktoren angewiesen waren, die allein in den Händen der Webmaster lagen, waren sie auch sehr anfällig für Missbrauch und Manipulationen im Ranking. Um bessere und relevantere Ergebnisse in den Suchergebnissen zu erhalten, mussten sich die Betreiber der Suchmaschinen an diese Gegebenheiten anpassen. Weil der Erfolg einer Suchmaschine davon abhängt, relevante Suchergebnisse zu den gestellten Suchbegriffen anzuzeigen, konnten unpassende Ergebnisse dazu führen, dass sich die Benutzer nach anderen Möglichkeiten für die Suche im Web umsehen. Die Antwort der Suchmaschinen bestand in komplexeren Algorithmen für das Ranking, die Faktoren beinhalteten, die von Webmastern nicht oder nur schwer beeinflussbar waren. Larry Page und Sergey Brin entwickelten mit „Backrub“ eine Suchmaschine, die auf einem mathematischen Algorithmus basierte, der die Prominenz von Webseiten bewertete. Die Nummer, die vom Algorithmus (PageRank) zu einer Seite berechnet wurde, ist eine Funktion der Quantität und der Stärke von Backlinks.[4] PageRank gibt die Wahrscheinlichkeit wieder, dass ein Benutzer auf einer bestimmten Webseite landet, wenn er durch das Web surft und zufällig Links anklickt.
Inbound does include content marketing. In fact, Hubspot conducted a thorough survey, asking marketing professionals what they believed the relationship is between inbound and content marketing. The majority say that content is a subset of inbound. Looking at the relationship this way does make it easier to differentiate the two. Inbound includes all the different forms of content marketers can use to attract prospects and engage leads:

Linktext ist der sichtbare Text innerhalb eines Links. Dieser Text informiert die Nutzer und Google über den Inhalt der Seite, auf die Sie verlinken. Sie können auf Ihrer Seite interne Links einfügen, die auf andere Seiten Ihrer Website verweisen, oder externe Links, die zu Inhalten auf anderen Websites führen. In beiden Fällen gilt: Je besser Ihr Ankertext ist, desto einfacher können Nutzer die verlinkte Seite aufrufen und desto besser erkennt Google den Inhalt dieser Seite.
Eine gute SEO Strategie braucht als Basis eine umfassende Analyse des Ist-Zustands sowie eine klare Zielsetzung für die Zukunft. Wir analysieren und bewerten also zunächst Ihre Website, bevor wir SEO Maßnahmen planen, geeignete Tools zusammenstellen und uns mit Ihnen für eine Vorgehensweise entscheiden. Welche Ziele haben Sie für Ihren Internetauftritt? Was muss Ihre Website bieten, was muss sie erreichen? Wozu genau brauchen Sie eine gute Platzierung im Suchmaschinen-Ranking? Wollen Sie mehr Traffic, bessere Conversions, eine stärkere Reputation, höhere Gewinnzahlen oder mehr Präsenz auf dem internationalen Markt?
Für das digitale Marketing ist Marketing-Automatisierungssoftware immer wichtiger geworden. Mit dieser Software ist es Unternehmen möglich, eine breitere Schicht potenzieller Kunden zu erreichen und das Kundenverhalten mit potenziellen neuen Käufen zu verknüpfen. So können Unternehmen zum Beispiel Marketing-Automatisierung verwenden, um das Besucherverhalten auf ihrer Website zu messen, diese Besucher gezielt ansprechen und neuen Interessenten Produkte und Dienstleistungen verkaufen oder sie gezielt für spätere mögliche Verkäufe pflegen.
Eine ultimative SEO-Strategie hat den Anspruch, dass sie ein Großteil aller Website-Betreiber verwenden kann, und zwar weitestgehend unabhängig vom Businessmodell. Sie soll für News-Website genau so funktionieren wie für Onlineshops, Social-Sites, Blogs, aber auch für Hobby-Sites, Affiliateprojekte, Websites von Institutionen, B2B und auch beliebige andere Typen von Websites.
Um die Frage hinsichtlich SEO-Kosten zu beantworten, ist es nötig ein wenig weiter auszuholen. Denn die SEO-Kosten richten sich nicht nur nach dem Budget, sondern auch nach dem Preismodell. Grundsätzlich haben Sie hier die Wahl zwischen Stunden- beziehungsweise Tagessätzen, monatlichen Flatrates, einer Bezahlung, die sich an der Performance orientiert und einer Profitbeteiligung.
Another helpful way to look at inbound marketing is to call it the flip side of outbound marketing. Oubound marketing is what we usually think of as traditional advertising – cold calling, fliers, telemarketing, radio/TV/print ads, direct mail – which are focused on projecting to your audience. The opposite, then, is finding ways to attract leads directly to your brand – i.e., inbounding them.
When would this be useful? If your site has a blog with public commenting turned on, links within those comments could pass your reputation to pages that you may not be comfortable vouching for. Blog comment areas on pages are highly susceptible to comment spam. Nofollowing these user-added links ensures that you're not giving your page's hard-earned reputation to a spammy site.
Es wird viel geschrieben über den so schwierigen Arbeitsmarkt. Man sagt, heute bewirbt „man“ sich nicht mehr, heute wird „man“ umworben. Klingt ganz nach Kundenstatus. Da ist es logisch, im Personalmarketing diesen Perspektivwechsel als Chance zu sehen und offene Stellen wie Produkte zu behandeln. Ich finde, gerade mit Onlinemarketing kann hier nach allen Regeln der Marketing-Kunst zielgruppengenau geworben werden.  Auch wenn sich der Arbeitsmarktkuchen kaum vergrößern lässt (Divergenz-Marketing), so könnte das eigene Kuchenstück etwas größer werden.
Dass Content King ist, wissen SEOs schon lange. 2018 wird dieses Wissen aber noch einmal deutlich wichtiger. Hochwertige Inhalte sind entscheidend dafür, ob eine Seite den User fesselt und für eine längere Verweildauer sorgt. Texte, Videos und Bilder rücken also einmal mehr in den Vordergrund einer modernen Suchmaschinen Optimierung. Aktuell zeigt sich: Wer viel Zeit in Inhalte investiert, die ausführlich und informativ sind, ist auf der sicheren Seite.
Keywords sind essentiell für eine Suchmaschinenoptimierung. Um ein passendes Keyword zu deinem Thema zu finden, das zudem auch ein hohes Suchvolumina hat, solltest du zunächst Recherche betreiben. Dies kannst du z. B. über Google Suggest, Google Trends oder Google AdWords tun. Auch SEO-Tools haben häufig eine Funktion zur Suche von optimalen Keywords.

Wie versprochen geht es noch weiter mit dem Guide wie Sie eine effektive Marketingstrategie für Ihr Startup kreieren In diesem Blogbeitrag liegt der Fokus vor allem auf die Vebreitung Ihrer Marketingstrategie #webagentur #nadlo https://www.nadlo.ch/wie-sie-eine-effektive-marketingstrategie-fuer-ihr-startup-kreieren-part-2/ …pic.twitter.com/p7q9KgMKvO
Platforms such as Facebook, Atlas or Google Adsense use cookies track users as they browse the web. This is why you might see an ad from Google on a newspaper website and on a travel blog. As you surf the web, they also have the ability to see a list of what types of sites you visit and how you interact with their ads. They might discover that you are more likely to click on their ad when you’re looking at blogs. As such, this information will allow them to push ads to sites that you’re likely to engage with.

Die Onpage-Optimierung umfasst alle inhaltsseitigen Anpassungen der eigenen Internetseite. Hierzu zählen die Optimierung des Seiteninhalts (auch Content) in Bezug auf Inhaltsqualität, Formatierungen, Überschriften etc., aber auch technische Aspekte, wie die Header und Tags, sowie die interne Linkstruktur der Seite. In der Regel geht einer Offpage-Optimierung immer eine OnPage-Optimierung voraus.
Durch unsere Erfahrung und durch permanenter und genauer Prüfung der aktuellsten, länderspezifischen Suchinformationen (Suchverhalten, Suchvolumen, Konkurrenzanalyse, etc.) wissen wir, welche Keyword Kombinationen für welche Zielregionen sinnvoll für die Werbung der Webseite wichtig sind. Das Ziel ist es die richtigen Benutzer auf die Webseite zu führen, durch Verwendung der richtigen Keywords, die zum Angebot passen und auch gesucht werden.
With offline marketing, it's very difficult to tell how people are interacting with your brand before they have an interaction with a salesperson or make a purchase. With digital marketing, you can identify trends and patterns in people's behavior before they've reached the final stage in their buyer's journey, meaning you can make more informed decisions about how to attract them to your website right at the top of the marketing funnel.
×