The right path is marked "content performance marketing," and it’s less about how we get there and more about what we’ve accomplished along the way. In this post, we’ll talk about three key components of content performance marketing, where you’re not just creatingquality content, but also anticipating demand, optimizing content, and most importantly, measuring it.
Dabei genügt es nicht mehr, die Kundenansprache einfach nur auf Datenbestände, wie z.B. die Kaufhistorie, aufzubauen. Künftig entscheiden Nutzungskontexte des Kunden, Aktualität und Geschwindigkeit über den Verkaufserfolg. Komplexe Themen wie Real Time Marketing, Contextual Marketing, Programmatic und Big Data bestimmen also die Zukunft der Digitalwerbung. Wer jeden Kunden wirklich individuell ansprechen will, muss dabei auf Marketing Automation zurückgreifen. Um also hyper-individualisierte Kommunikation zu konzipieren und die richtigen Mechanismen dafür aufzusetzen, braucht es Digital Marketer mit entsprechenden Skills. Sie sind so gefragt und wichtig wie nie zuvor.
Bei der Bestimmung der Zielgruppe ist es teilweise wichtig zu unterscheiden zwischen der Zielgruppe, die die erklärten Ziele erfüllen sollen und die, die den Content konsumieren sollen. Hier kann es unterschiedliche Zielgruppen geben. Die Zielgruppenanalyse baut deswegen auf der Zieldefinition auf. Wenn man Backlinks erzeugen will, sind die Linkeratis die wichtigste Zielgruppe. Bei Social Buzz sogenannte Network Hubs (mehr dazu Influencer Marketing: Das Arbeiten mit Influentials ). Unabhängig von den operativen Zielen ist die Ausrichtung auf das eigentliche Unternehmensziel: Neue Kunden. Deswegen sollten gute Inhalte immer beide Zielebenen bedienen.

Domain: Wähle einen Domain-Namen, der deinem Branding und deiner strategischen Planung entspricht. Eine häufige Wahl für die Domain ist der Firmenname, ein Keyword oder eine Kombination aus beidem. Beachte auch häufige (sprachspezifische?) Falschschreibungen und registriere ggf. mehrere Sprachversionen. Passe deine Top-Level-Domain der nationalen bzw. internationalen Ausrichtung deines Unternehmens an.
Aber das ist nicht alles: Wenn Sie einmal diesen Prozess durchlaufen haben, werden Sie darüberhinaus Ihre Geschäftsideen viel intelligenter beurteilen können weil Sie die Grundlagen von Stichwortforschung und – analyse, der Entwicklung von Zugriffen und Leads, von sozialem und partnerschaftlichem Marketing, von Monetarisierung und Überprüfen der Umsetzung, sowie der Analyse der Zugriffe auf Ihre Seite verstehen werden. Diese Fähigkeiten werden Ihnen ungemein helfen bei jedwedem Business welches Sie sich vorstellen können zu beginnen, unabhängig davon ob es online oder nicht, bzw. passiv oder nicht sein wird.
An dieser Stelle möchte ich noch mal Henrik und auch den kommenden Mitarbeitern danken. Alle haben sich sofort bereit erklärt vor die Kamera zu gehen, obwohl sie es noch nie gemacht haben und es auch teilweise nicht ihrer Persönlichkeit entspricht. Aber getreu nach unseren Einstellungskriterien will sich jeder im Team stetig verbessern – sei es beruflich oder persönlich. Dazu gehört neben Testen der neusten Marketing-Sachen, dass man auch regelmäßig ins kalte Wasser springt.

Wenn der Googlebot eine Seite crawlt, sollte ihm die Seite genauso dargestellt werden wie einem durchschnittlichen Nutzer15. Ermöglichen Sie dem Googlebot zum optimalen Rendern und Indexieren jederzeit den Zugriff auf die von Ihrer Website verwendeten JavaScript-, CSS- und Bilddateien. Wenn die robots.txt-Datei Ihrer Website das Crawlen dieser Assets verhindert, werden dadurch unsere Algorithmen beim Rendern und Indexieren Ihrer Inhalte unmittelbar beeinträchtigt. Dies kann suboptimale Rankings zur Folge haben.

Für elementare Bestandteile unserer Website setzen wir Cookies ein, da audeeyah ohne deren Einsatz nicht funktionieren kann. Zusätzlich nutzen wir zu Analyse- und Werbezwecken Cookies von Drittanbietern, welche Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website sammeln. Mit der Nutzung unserer Website oder dem Klick auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Mehr erfahren
2005 begann Google die Suchergebnisse auf Basis der früheren Suchanfragen registrierter Nutzer zu personalisieren.[11] Bruce Clay erklärte daraufhin 2008, dass Ranking aufgrund der personalisierten Suche keinen Sinn mehr habe und die Diskussionen über Manipulationen beim Ranking von Suchmaschinen obsolet seien, da gleiche Suchanfragen bei unterschiedlichen Nutzern potentiell andere Ergebnisse liefern würden. 2007 kündigte Google eine Kampagne gegen gekaufte Links an, die Einfluss auf PageRank ausüben.[12] 2009 teilte Google mit, dass Maßnahmen ergriffen wurden, um die Effekte des sogenannten PageRank-Sculptings (eine Methode, um bestimmten Links auf einer Seite mehr Gewicht zu verleihen und das Linkziel dadurch in Google höher zu listen) durch das „nofollow“-Attribut auf Links einzuschränken. Dieses Attribut, ursprünglich von Google eingeführt, wurde nun von PageRank nicht mehr berücksichtigt, um die Effekte des PageRank-Sculptings durch SEOs abzuschwächen.[13] Als Reaktion wurden bald andere Techniken angewandt, die nofollow-Tags mit verstecktem JavaScript-Code ersetzten, wodurch PageRank-Sculpting wieder möglich wurde. Auch andere Lösungsansätze, wie der Gebrauch von iframes oder Flash, wurden vorgeschlagen.[14]

Bei der Bestimmung der Zielgruppe ist es teilweise wichtig zu unterscheiden zwischen der Zielgruppe, die die erklärten Ziele erfüllen sollen und die, die den Content konsumieren sollen. Hier kann es unterschiedliche Zielgruppen geben. Die Zielgruppenanalyse baut deswegen auf der Zieldefinition auf. Wenn man Backlinks erzeugen will, sind die Linkeratis die wichtigste Zielgruppe. Bei Social Buzz sogenannte Network Hubs (mehr dazu Influencer Marketing: Das Arbeiten mit Influentials ). Unabhängig von den operativen Zielen ist die Ausrichtung auf das eigentliche Unternehmensziel: Neue Kunden. Deswegen sollten gute Inhalte immer beide Zielebenen bedienen.

Data-driven advertising: Users generate a lot of data in every step they take on the path of customer journey and Brands can now use that data to activate their known audience with data-driven programmatic media buying. Without exposing customers' privacy, users' Data can be collected from digital channels (e.g.: when customer visits a website, reads an e-mail, or launches and interact with brand's mobile app), brands can also collect data from real world customer interactions, such as brick and mortar stores visits and from CRM and Sales engines datasets. Also known as People-based marketing or addressable media, Data-driven advertising is empowering brands to find their loyal customers in their audience and deliver in real time a much more personal communication, highly relevant to each customers' moment and actions.[37]

2. Suchmaschinenwerbung / Google Adwords: Bei der Suchmaschinenwerbung erstellen, warten und optimieren wir für Sie Google Adwords Kampagnen. Diese Art der Besuchergenerierung kann relativ rasch viele Besucher generieren, allerdings muss pro Klick auf eine Google Anzeige ein Betrag an Google bezahlt werden. Hier finden Sie alle Details zu unseren Leistungen im Bereich Adwords.


AffiliateAnzeigen optimierenArbeitgebermarkeBlogBloggenContent MarketingDomainEmployer BrandingFacebookGoogle AdsGoogle AdwordsInboundInhouseinstagram storytellingInterne VerlinkungKonferenzenLinkbuildingLinktexteOnline ShopsPandaPenaltyPersonalmarketingPinguinRanking FaktorenSEASEOSEO AgenturSnackable ContentSocial Mediasocial media storytellingStorytellingTitleToolsTrendsUsabilityUserverhaltenvisual storytellingWebdesign
Nun könnte man davon ausgehen, dass die ausgearbeitete SEO Strategie und die damit verbundenen Maßnahmen einfach abgearbeitet werden können. Doch spätestens seit den Google Panda und Penguin Updates hat sich gezeigt, dass Google uns gerne einen Strich durch die Rechnung macht und bestimmte Maßnahmen durch entsprechende Updates ihren Zweck nicht mehr erfüllen können oder überflüssig werden. Maßnahmen müssen dann plötzlich ganz anders priorisiert werden.
An appropriate and effective strategy that fits your type of business is the most effective. If you’re selling custom made merchandise to sports fans online, your plan will have little to no resemblance to one to a local restaurant. While strategies will vary, the focus will always be to create a shared value. A shared value is when your goals overlap with your customers. To get the best results out of your digital marketing strategy, build your plan with shared value in mind. Essentially, put yourself in your customer’s position and adopt the mindset that you are digital marketing an experience. By keeping this idea in the back of your mind, you will be guaranteed a positive return on your investments.

Each strategy builds upon the strategy proceeding it, and each time you will get more and more specific. Your digital marketing strategy will be a combination of many individual plans. Each will be tailored to meet one goal for a specific audience segment. Referring back to the earlier example, you want to target females ages 24 to 35 interested in fitness who wants to see results faster. And one of your business goals is to sell your running shoes or fitness equipment. From here, you are now going to consider what channels to market on and develop a digital marketing strategy that will effectively communicate your efforts to that audience.


Digitales Marketing kann für jedes Unternehmen in jeder Branche funktionieren. Es ist ganz gleich, was Ihr Unternehmen verkauft, digitales Marketing umfasst, dass Sie Buyer-Personas ermitteln, um die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zu identifizieren und wertvolle Online-Inhalte für sie zu erstellen. Das bedeutet allerdings nicht, dass alle Unternehmen ihre digitale Marketingstrategie auf die gleiche Art und Weise aufbauen sollten.
Sorgen Sie dafür, dass Nutzer so einfach wie möglich vom allgemeinen Inhalt zu den spezifischeren Inhalten gelangen können, die sie auf Ihrer Website suchen. Fügen Sie Navigationsseiten hinzu, wenn dies sinnvoll ist, und arbeiten Sie diese effektiv in Ihre interne Linkstruktur ein. Achten Sie darauf, dass alle Seiten Ihrer Website über Links erreichbar sind und dass dazu keine interne Suchfunktion erforderlich ist. Erstellen Sie gegebenenfalls Links zu verwandten Seiten, damit Nutzer ähnliche Inhalte finden können.
The digital revolution was born in the summer of 1981 when IBM introduced the world’s first PC. The system came with roughly 50 kilobytes of memory that can process text, play games, and hook up to your television. Businesses saw great potential in this new system and began to take advantage of its compact computing power in many ways. Though this first allowed businesses to reach a significant amount of people in a short amount of time, to convert them into customers first required digitizing customer and prospect information.
Inbound-Marketing ist eine Methodik, die digitale Marketingmaterialien einsetzt, um online Besucher anzusprechen, sie zu Leads zu konvertieren, mit denen daraufhin Geschäftsabschlüsse erreicht werden sollen, und diese Kunden dann zu begeistern. Digitales Marketing dagegen ist ein einfacher Überbegriff, der Online-Marketingtaktiken jeglicher Art beschreibt, ganz gleich ob Inbound oder Outbound.
Lastly, keep your landing pages brief, having just the right amount of information necessary to accomplish its goal. Adding a credential such as a valid SSL certificate, your contact information, or an email policy is also recommended for increasing confidence to your visitors. By applying a landing page and experimenting what works and what doesn’t, you can apply your learnings to the rest of your pages on your website.
Für Unternehmen mit regionalem Schwerpunkt ist eine diesbezügliche Ausrichtung der SEO Strategie unerlässlich. Dies wirkt sich beispielsweise auf die Snippets, die Verlinkungen und auf die Wahl der Keywords aus. Wussten Sie beispielsweise, dass eine Google-Trends-Suche zum identischen Begriff „Tischler" und „Schreiner" völlig unterschiedliche Suchaufkommen nach Bundesland offenbart? Dies gilt es entsprechend zu berücksichtigen. Bei der internationalen Suchmaschinenoptimierung sind neben Googles Marktführerschaft in Europa teilweise auch andere Suchmaschinen wie Yandex (Russland) oder Baidu (China) relevant. Auch auf landesspezifische Zahlungsgewohnheiten (vgl. „Europäische Zahlungsgewohnheiten" EOS Viel-Länder-Studie, Seite 10) wie z.B. Barzahlung in Rumänien ist zu achten.
Bei der OnPage Optimierung werden Ihre Webseite auf die zuvor ermittelten Keywords ausgerichtet. Dies umfasst unter anderem Snippets, Seitentexte, interne Verlinkungen sowie Überschriften. Aus den Anforderungen von Content-Rezipienten im Bereich B2B und B2C ergeben sich verschiedene empfehlenswerte Darreichungsformen von Inhalten. Während B2B-Entscheider dazu tendieren informative, leicht erfassbare Formate zu bevorzugen, kommen im B2C verstärkt emotionale, audiovisuelle Formate zum Tragen. Durch unsere aufeinander abgestimmten Maßnahmen beispielsweise im Rahmen eines TYPO3 Relaunch stellen wir sicher, dass der Crawler von Suchmaschinen wie Google alle Inhalte der Webseite erreicht.
Inclusion in Google's search results is free and easy; you don't even need to submit your site to Google. Google is a fully automated search engine that uses web crawlers to explore the web constantly, looking for sites to add to our index. In fact, the vast majority of sites listed in our results aren't manually submitted for inclusion, but found and added automatically when we crawl the web. Learn how Google discovers, crawls, and serves web pages.3
Die Onpage-Optimierung umfasst alle inhaltsseitigen Anpassungen der eigenen Internetseite. Hierzu zählen die Optimierung des Seiteninhalts (auch Content) in Bezug auf Inhaltsqualität, Formatierungen, Überschriften etc., aber auch technische Aspekte, wie die Header und Tags, sowie die interne Linkstruktur der Seite. In der Regel geht einer Offpage-Optimierung immer eine OnPage-Optimierung voraus.
Wenn Sie beispielsweise PPC-Anzeigen über Google AdWords schalten möchten, müssen Sie gegen andere Unternehmen in Ihrer Branche bieten, um mit Ihren Keywords in den oberen Suchergebnissen aufzutauchen. Je nachdem, wie viel Wettbewerb Sie für die gewählten Keyword haben, kann das recht bezahlbar oder extrem teuer sein. Deswegen ist es besser, sich auf den Ausbau Ihrer organischen Reichweite zu konzentrieren.
Wahrscheinlich gibt es eine Reihe von Websites, auf denen ähnliche Themenbereiche abgedeckt werden wie auf Ihrer Website. In der Regel ist es von Vorteil, die Kommunikation mit diesen Seiten zu suchen. Beliebte Themen in Ihrer Nische oder Community können dazu beitragen, dass weitere Ideen für Inhalte oder den Aufbau einer guten Community-Ressource aufkommen.
Denn das Wissen, welches du dir über SEO aneignest, geht dir nicht verloren und die Optimierung, die du an deinem Inhalt vornimmst, auch nicht. Nachhaltiger Erfolg bedeutet aber nicht, dass du dir deine Inhalte nach der Optimierung nie wieder anschauen brauchst. Natürlich solltest du hin und wieder ein Update der Inhalte auf deiner Website durchführen. Wenn du z. B. einen Blog betreibst, kannst du alle drei bis sechs Monate schauen, ob deine Keywords aktuell noch ranken. Wenn sie nicht mehr oder auch schlechter ranken, solltest du ein Update in Erwägung ziehen und deine Keywords ggf. durch interessantere Keywords, die im Trend liegen, ersetzen.
Eine Verbindung zwischen Marketing und Vertrieb herzustellen, ist von großer Bedeutung. Nach Angaben der Aberdeen Group erreichen Unternehmen, deren Vertrieb und Marketing aufeinander abgestimmt sind eine jährliche Wachstumsrate von 20 %, während Unternehmen mit schlechter Abstimmung mit einer Reduktion von 4 % rechnen müssen. Wenn Sie das Kundenerlebnis mit digitalen Technologien über den Kaufzyklus hinweg optimieren können, wird sich das sehr wahrscheinlich positiv auf Ihren Umsatz auswirken.
“Wie teuer ist es, auf Seite 1 bei Google zu erscheinen?” Gute Frage. Und ja, eine Antwort könnte in etwa lauten: “Google-Optimierung kostet X-Euro pro Stunde.” Oder: “Das lohnt sich erst ab einem Budget von monatlich Y-Euro”. Natürlich könnten wir Ihnen jetzt Zahlen nennen. Aber das wären Zahlen, die völlig aus der Luft gegriffen wären, […] Weiterlesen

SEO steht für Search Engine Optimization bzw. Suchmaschinenoptimierung. Eine erfolgreiche SEO Strategie muss immer individuell geplant und umgesetzt werden. Denn in jeder Branche gibt es Besonderheiten, die zu beachten sind. Zudem brauchen Sie eine andere Taktik, wenn Sie international agieren, als wenn Sie vorrangig Kunden aus der Region oder in Deutschland erreichen möchten.


Most users will find your content through YouTube search, which is why one of the best places to begin your video marketing effort is on YouTube. Most YouTube users won’t be interacting with your channel page until they subscribe. Regardless, it’s important to treat your channel just as you would treat your Facebook and Twitter business pages. Therefore, choose a high-quality image for your channel art and profile picture. Google will show how your channel art will appear on desktop, TV, and in mobile. You are free to rescale the photo and edit your channel description accordingly. By editing your channel settings, it will take you to a section called “Creator Studio.”
Rein grafisch orientierte, mit Filmen, Bildern und grafisch eingebetteten Texten gestaltete Seiten, wie es z. B. die Programmierung in Flash ermöglicht, bieten den Suchmaschinen schwer auswertbaren Textcode. Seit 2008 hat die Firma Adobe den Unternehmen Google und Yahoo die Technik bereitgestellt, mit denen diese auf bisher nicht erschließbare Inhalte in Flash-Dateien zugreifen können.[26] Google erklärt dazu:
Content-Marketing ist dabei das zentrale Element einer ganzheitlichen Inbound-Marketing-Strategie. Das Content-Marketing sorgt für die Pull-Wirkung in Form von zielgruppenrelevanten Inhalten. Im Inbound-Marketing werden zusätzlich abschlussorientierte Disziplinen wie Conversion-Optimierung, CRM und Lead-Management genutzt um noch gezielter das Content-Marketing auf Sales- und Lead-Gewinnung auszurichten.
Your website is a crucial component of your digital marketing strategy. It can be a plentiful resource of information or the destination where a sale takes place. Your website is the perfect opportunity for users to learn about your brand, find the information they need, and guide them in their decision-making. You may have a bunch of digital marketing campaigns running such as posts on Facebook, blog articles, and ads on Google. All of this is bringing users to your website. The amount of attention on your website makes it one of the most valuable digital assets you will own. However, you will only see an increase in visibility if your marketing efforts are good.
Beispiel: Der Anbieter für Golfreisen sollte darauf hinarbeiten, seine Landing Page von Ressourcen-Seiten verlinken zu lassen – also bspw. einem Verzeichnis “Die 40 besten Links für ambitionierte Golfspieler” oder, noch besser, “Die 10 besten Golfreise-Anbieter”. Um einen Link auf die Unterseite “Golfreisen Dubai” zu erhalten, könnte er den Tourismus-Verband Dubai kontaktieren. Zudem sollte er ein Nutzer-Profil in einem Golfspieler-Forum anlegen, um dort – bei passender Gelegenheit! – einen Link auf die eine oder andere Info-Seite oder Sonderangebots-Seite einzubauen.
Auch Ihre Zielgruppen, Wettbewerber und Märkte nehmen wir genau unter die Lupe. Wen möchten Sie im Internet ansprechen? Welche Suchbegriffe (Keywords) bieten sich für Ihre Themen, Leistungen oder Produkte besonders an? Wer soll in welcher Form auf Ihrer Website aktiv werden? Wollen Sie Ihre internationale oder Ihre regionale Präsenz stärken? Welche SEO Strategie verfolgen Ihre Konkurrenten, und wie können Sie sich davon abheben oder es noch besser machen?
What are people searching for? What words are more popular? By doing research on popular and relevant keywords to your business, you can optimize your content or steer your business in a different direction. Put yourself in your audience’s shoes and visualize what they might be searching for. What are they thinking? What are they looking for? The goal is to arrive at a reasonable hypothesis of what your audience is typing into Google. With the Google keyword tool, you can look at the volume of keywords searched and decide which to use for your SEO. You will be amazed at the range of searches simply by changing a few letters or by using a word’s synonym.
They know what they’re looking for and will jump from headline to image and vice versa and will scan bullet points. Less is more when it comes to copy on your website. With fewer words to work with, make each one count. This starts by knowing your audience. Again, your headline should include something attention-grabbing and as you move into the content, deliver the most important bits first.
AffiliateAnzeigen optimierenArbeitgebermarkeBlogBloggenContent MarketingDomainEmployer BrandingFacebookGoogle AdsGoogle AdwordsInboundInhouseinstagram storytellingInterne VerlinkungKonferenzenLinkbuildingLinktexteOnline ShopsPandaPenaltyPersonalmarketingPinguinRanking FaktorenSEASEOSEO AgenturSnackable ContentSocial Mediasocial media storytellingStorytellingTitleToolsTrendsUsabilityUserverhaltenvisual storytellingWebdesign
Das Wichtigste ist hier, dass Sie „sprechende“ URLs verwenden. Sogenannte sprechende URLs bestehen aus lesbaren Wörtern bzw. Keywords statt langen ID-Nummern oder kryptischen Zeichen. Der Vorteil aus SEO-Sicht sind dabei höhere Klickraten innerhalb der Google Ergebnisse, die ziemlich genau beschreiben, was den Suchenden auf der Website erwartet. Um erfolgreich Suchmaschinenoptimerung zu betreiben, sollten Sie sich neben sprechenden URLs zudem an folgende Regeln halten:

Game advertising - In-Game advertising is defined as "inclusion of products or brands within a digital game."[50] The game allows brands or products to place ads within their game, either in a subtle manner or in the form of an advertisement banner. There are many factors that exist in whether brands are successful in their advertising of their brand/product, these being: Type of game, technical platform, 3-D and 4-D technology, game genre, congruity of brand and game, prominence of advertising within the game. Individual factors consist of attitudes towards placement advertisements, game involvement, product involvement, flow or entertainment. The attitude towards the advertising also takes into account not only the message shown but also the attitude towards the game. Dependent of how enjoyable the game is will determine how the brand is perceived, meaning if the game isn’t very enjoyable the consumer may subconsciously have a negative attitude towards the brand/product being advertised. In terms of Integrated Marketing Communication "integration of advertising in digital games into the general advertising, communication, and marketing strategy of the firm"[50] is an important as it results in a more clarity about the brand/product and creates a larger overall effect.


Die Erkenntnis reift, es reicht nicht, an diversen Stellschrauben zu drehen, um dem Algorithmus von Google zu imponieren. SEO-Ratgeber zeigen immer nur einen kleinen Teilausschnitt des Wissens, das echte Profis täglich für den Optimierungserfolg einsetzen. Erwartet wird von der Suchmaschine ein ganzheitliches SEO-Konzept, durchdacht von A-Z und professionell umgesetzt.
Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren 10 SEO-Regeln zeigen konnten, dass Suchmaschinenoptimierung kein Voodoo oder Hexenwerk ist. Eine gute organische Sichtbarkeit bei Google ist immer mit einer Menge harter Arbeit verbunden. Man sollte sich immer als erstes Gedanken über den User machen, der das Bedürfnis hat, etwas zu finden und bestimmte Erwartungen damit verknüpft. Vielleicht ist der Begriff Search Engine Optimization heutzutage gar nicht mehr zeitgemäß und man sollte SEO mit den Worten Search Experience Optimization deuten. Wie dem auch sei, wenn man die Erwartungen der User erfüllt, werden Suchmaschinen dies mit extrem wertvollen Traffic auf Ihre Website belohnen.
An often overlooked part of WordPress SEO is how you handle your images. By doing stuff like writing good alt tags for images and thinking of how you name the files, you can get yourself a bit of extra traffic from the different image search engines. Next to that, you’re helping out your lesser able readers who check out your site in a screen reader, to make sense of what’s otherwise hidden to them.
OS X CentOS 7 Windows 8 Server Eigenschaften ubuntu 15.04 Feature Feuerfuchs USB Linux Ubuntu-Systeme Samsung MySQL API HTML sozialen Medien Domain-Namen Ein' Debian Youtube mobile Geräte Cortana Befehl CentOS Blog Video Datei Appstore Jahr Open Source Software Daten Unterstützung Windows Webbrowser Ausblick Microsoft SEO Google 04 zwitschern WURZEL Plugin IP Adresse Ubuntu 14.04 nbsp Facebook PPA Blogeintrag Oben" Benutzer linux Ausführung Ubuntu 16 Apple Watch Windows Update Ubuntu 14.10 Geräte Zentralprozessor Apfel der Verkehr HTTPS Unix System Freisetzung SSH Chrom Apps Authentifizierung „PC SSD Microsoft Windows Befehlszeile Unternehmen 10 Spiele Betriebssystem Dateien Rezension Schalttafel Apache iPhone Bing Plugins Android GNOME Inhalt RAM Installieren Datenbank Zeit Werkzeug Performance Telefon Windows 10 Wordpress Webserver CEO Samsung Galaxy aktualisieren Bildschirm Suchmaschinen PHP Smartphone Spiel Windows Phone HTTP 'App Ubuntu Linux Mint nginx Gerät
The big four social media platforms are Facebook, Twitter, LinkedIn, and Pinterest with Instagram following close behind. Nowadays it is difficult to find someone who does not have a social media account of some kind. According to the Pew Research Center, 71% of Internet users have a Facebook account, and regardless of what anyone says you will always find a significant number of people to target on Facebook. Keep in mind, however, that social media platforms are rented land. This means that rules can change without notice and new ones can be put into place. This doesn’t mean that you won’t find long-term success as their paid advertisement brings some of the best ROI compared to other social media channels.
Da die frühen Suchmaschinen sehr auf Faktoren angewiesen waren, die allein in den Händen der Webmaster lagen, waren sie auch sehr anfällig für Missbrauch und Manipulationen im Ranking. Um bessere und relevantere Ergebnisse in den Suchergebnissen zu erhalten, mussten sich die Betreiber der Suchmaschinen an diese Gegebenheiten anpassen. Weil der Erfolg einer Suchmaschine davon abhängt, relevante Suchergebnisse zu den gestellten Suchbegriffen anzuzeigen, konnten unpassende Ergebnisse dazu führen, dass sich die Benutzer nach anderen Möglichkeiten für die Suche im Web umsehen. Die Antwort der Suchmaschinen bestand in komplexeren Algorithmen für das Ranking, die Faktoren beinhalteten, die von Webmastern nicht oder nur schwer beeinflussbar waren. Larry Page und Sergey Brin entwickelten mit „Backrub“ eine Suchmaschine, die auf einem mathematischen Algorithmus basierte, der die Prominenz von Webseiten bewertete. Die Nummer, die vom Algorithmus (PageRank) zu einer Seite berechnet wurde, ist eine Funktion der Quantität und der Stärke von Backlinks.[4] PageRank gibt die Wahrscheinlichkeit wieder, dass ein Benutzer auf einer bestimmten Webseite landet, wenn er durch das Web surft und zufällig Links anklickt.
Billboards and outdoor advertising can still be seen in high quality as people traverse the streets. There is also no shortage of radio stations to tune into or print media that is easily accessible. However, these mediums have adapted or are adapting to current and incoming technologies. Magazines have embraced digital formats and television with online channels. And while it may not be everywhere in the world, there is technology that depending on the person standing at a bus stop, ads will be varied.
A simpler KPI could be setting a bounce rate if you’re planning on landing pages. For broader objectives, set a KPI for the ratio of new to returning visitors or total revenue. In essence, your KPIs should always be related to your digital marketing goals. Take the time to pick metrics that are relevant to your business and organize them in a fashion that makes sense.
By focusing on these points, you have a guideline on how to write your first draft which will then be rewritten with half as many words. After you’ve written your two drafts, compare the two. At some point, you might decide to invest in a professional copywriter. It is a worthwhile investment if you don’t have enough time to hone your skills. Different copywriters have different niches, and while experienced professionals are able to adjust their tone and style to fit your needs, it’s never a bad idea to get someone who is tailored to write for your specific audience.
Keep resources crawlable. Do not use robots.txt to block search engines from accessing critical files on your site that help render the page (including ads). If Googlebot doesn’t have access to a page’s resources, such as CSS, JavaScript, or images, we may not detect that it’s built to display and work well on a mobile browser. In other words, we may not detect that the page is "mobile-friendly," and therefore not properly serve it to mobile searchers.

Unter Offpage Optimierung versteht man im Bereich Suchmaschinenoptimierung alles was nicht direkt auf Ihrer eigenen Seite passiert. Ein wesentlicher Faktor ist nach wie vor wie gut Ihre Webseite im Internet verlinkt ist. Mittels diverser Tools können wir feststellen wie Ihre Seite verlinkt ist und ob diese Links auch einen positiven Einfluss auf Ihr Google Ranking haben.
Think about the words that a user might search for to find a piece of your content. Users who know a lot about the topic might use different keywords in their search queries than someone who is new to the topic. For example, a long-time football fan might search for [fifa], an acronym for the Fédération Internationale de Football Association, while a new fan might use a more general query like [football playoffs]. Anticipating these differences in search behavior and accounting for them while writing your content (using a good mix of keyword phrases) could produce positive results. Google Ads provides a handy Keyword Planner34 that helps you discover new keyword variations and see the approximate search volume for each keyword. Also, Google Search Console provides you with the top search queries your site appears for and the ones that led the most users to your site in the Performance Report35.
Those engaging with your company online via mobile devices need to have the same positive experience as they would on desktop. This means implementing a mobile-friendly or responsive website design to make browsing user-friendly for those on mobile devices. It might also mean reducing the length of your lead generation forms to create a hassle-free experience for people downloading your content on-the-go. As for your social media images, it's important to always have a mobile user in mind when creating them as image dimensions are smaller on mobile devices, meaning text can be cut-off.
×