The Standard Bank Africa, Derek Cooper Scholarship is available to graduate students who are and will ordinarily remain resident in one of the African countries in which Standard Bank is present (see full list below). Prospective candidates must demonstrate an exceptional academic track record and will need to have successfully qualified on their own merit […]
Inbound does include content marketing. In fact, Hubspot conducted a thorough survey, asking marketing professionals what they believed the relationship is between inbound and content marketing. The majority say that content is a subset of inbound. Looking at the relationship this way does make it easier to differentiate the two. Inbound includes all the different forms of content marketers can use to attract prospects and engage leads:
Eine Verbindung zwischen Marketing und Vertrieb herzustellen, ist von großer Bedeutung. Nach Angaben der Aberdeen Group erreichen Unternehmen, deren Vertrieb und Marketing aufeinander abgestimmt sind eine jährliche Wachstumsrate von 20 %, während Unternehmen mit schlechter Abstimmung mit einer Reduktion von 4 % rechnen müssen. Wenn Sie das Kundenerlebnis mit digitalen Technologien über den Kaufzyklus hinweg optimieren können, wird sich das sehr wahrscheinlich positiv auf Ihren Umsatz auswirken.
B2B SEOSuchmaschinenoptimierung geht weit darüber hinaus nur Privatkunden besser zu erreichen. Auch im B2B-Bereich sind wir tätig. Die Suchmaschinenoptimierung umfasst dabei oft Randprodukte, die dennoch eine hohe Marktrelevanz haben. Den Anspruch von Geschäftskunden können Sie ebenso mit gezielten SEO-Maßnahmen erfüllen und sich somit auch gegen starke Konkurrenz durchsetzen.
Arbeitssicherheit Ausbildung Baum des Jahres Bewirtschaftung BFW-Praxistag Bildung Biomasse Boden Export FHP Forschung Forst Forstschutz Forstwirtschaft Gesundheit Green Care Hochwasser Holz Holzvermarktung Holzvorrat Karton Klimawandel Kooperationsplattform Forst Holz Papier Lawine Messe Monitoring Mountainbiken Mure Nachhaltigkeit Naturgefahren Naturschutz Papier Politik Positionspapier Schule Schutz vor Naturgefahren Schutzwald Schädlinge Staatspreis 2015 Steinschlag Wald Waldbesitzer Waldbewirtschaftung Wasser Wild
Aus diesem Grund konzentrieren Sie sich wahrscheinlich nicht darauf, „Leads“ im traditionellen Sinne zu generieren. Es ist wahrscheinlicher, dass Sie Ihren Schwerpunkt auf eine beschleunigte Buyer's-Journey legen – vom ersten Website-Besuch bis zum tatsächlichen Kauf. Das bedeutet, dass Sie Informationen zu Produktfunktionen bereits in Ihren Inhalten für die oberen Phasen des Marketingstrichters ansiedeln – früher als dies bei einem B2B-Unternehmen der Fall wäre. Darüber hinaus brauchen sie wahrscheinlich stärkere bzw. spezifischere Calls-to-Action (CTAs).
SEO-Workshops und Seminare helfen Ihrem Online-Marketing-Team, den Traffic Ihrer Website dauerhaft zu erhöhen. Der große Vorteil solcher Veranstaltungen ist es, dass das Wissen nicht in einer einzelnen Person zusammenläuft, sondern dass vielmehr Ihr gesamtes Team für die Thematik sensibilisiert wird und gemeinsam unter professioneller Anleitung eine Strategie zur Verbesserung Ihres Suchmaschinen-Rankings erarbeiten kann.
Digital marketing became more sophisticated in the 2000s and the 2010s, when[13][14] the proliferation of devices' capable of accessing digital media led to sudden growth.[15] Statistics produced in 2012 and 2013 showed that digital marketing was still growing.[16][17] With the development of social media in the 2000s, such as LinkedIn, Facebook, Youtube and Twitter, consumers became highly dependent on digital electronics in daily lives. Therefore, they expected a seamless user experience across different channels for searching product's information. The change of customer behavior improved the diversification of marketing technology.[18]
Webmaster begannen Mitte der 1990er Jahre damit, Webseiten für Suchmaschinen zu optimieren, als die ersten Suchmaschinen damit anfingen, das frühe Web zu katalogisieren. In den Anfängen reichte es aus, die URL der entsprechenden Seite an die verschiedenen Suchmaschinen zu senden, die dann einen Webcrawler zur Analyse der Seite aussendeten und diese indexierten.[1] Der Webcrawler lud die Webseite auf den Server der Suchmaschine, wo ein zweites Programm, der sogenannte Indexer, Informationen herauslas und katalogisierte (genannte Wörter, Links zu anderen Seiten). Die Seitenbesitzer erkannten schnell den Wert einer bevorzugten Listung in den Suchergebnissen der Suchmaschinen und recht bald entwickelten sich Unternehmen, die sich auf diese Technik spezialisierten.
Moderne Suchmaschinenoptimierung muss heute viele verschiedene Dinge berücksichtigen. So wurde zum Beispiel im April 2015 die Mobilgerätefreundlichkeit von Google zum Rankingfaktor erhoben. Spätestens seit diesem Monat sollte die Mobile Optimierung direkt in eine SEO-Strategie integriert werden, um Rankingverluste in der Mobilen Suche zu vermeiden. Ebenso spielt Technical SEO heute eine sehr wichtige Rolle, da Ladezeiten oder Absprungraten die Bewertung einer Website beeinflussen können. Außerdem ist die https-Verschlüsselung von Webseiten zum Rankingfaktor geworden. Insgesamt darf man davon ausgehen, dass Nutzersignale von immer größerer Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung werden. Deshalb sprechen viele heute nicht mehr von Search Engine Optimization (SEO) sondern von Search Experience Optimization (SXO).[1]
Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Unternehmensberaterin, Beirat und Aufsichtsrat begleitet sie Unternehmen im digitalen Wandel. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Als Bestseller-Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher. Als Speaker spricht sie auf internationalen Events über die digitale Business Transformation.
Billboards and outdoor advertising can still be seen in high quality as people traverse the streets. There is also no shortage of radio stations to tune into or print media that is easily accessible. However, these mediums have adapted or are adapting to current and incoming technologies. Magazines have embraced digital formats and television with online channels. And while it may not be everywhere in the world, there is technology that depending on the person standing at a bus stop, ads will be varied.
Digital marketing planning is a term used in marketing management. It describes the first stage of forming a digital marketing strategy for the wider digital marketing system. The difference between digital and traditional marketing planning is that it uses digitally based communication tools and technology such as Social, Web, Mobile, Scannable Surface.[58][59] Nevertheless, both are aligned with the vision, the mission of the company and the overarching business strategy.[60]

Für den Sichtbarkeitsindex (SISTRIX) werden für ein großes Set an gebräuchlichen Keywords für ein Land die Top-100-Positionen analysiert. Anschließend wird auch hier nach Suchvolumen und Position gewichtet. So zahlt eine schlechte Position auf einem vielgesuchten Keyword stärker auf den Index ein als eine gute Position auf einem wenig gesuchten Keyword. Hier findest du, wie Sistrix seine eigene Sichtbarkeit definiert und wie du diese im Detail interpretierst.
Stellen Sie die volle Funktionalität auf allen Geräten sicher. Mobile Nutzer erwarten dieselben Funktionen – so etwa Kommentar- und Bezahlfunktionen – und Inhalte auf Mobilgeräten sowie auf allen anderen Geräten, die von Ihrer Website unterstützt werden. Achten Sie darauf, dass zusätzlich zu Textinhalten alle wichtigen Bilder und Videos eingebettet und auf Mobilgeräten zugänglich sind. Geben Sie für Suchmaschinen alle strukturierten Daten und weitere Metadaten für alle Versionen der Seiten an, beispielsweise Titel, Beschreibungen, Link-Elemente und andere Meta-Tags.
Wenn du dir nicht sicher bist, welches Keyword am besten zu deinem Text passt, probiere einfach verschiedene aus. Ein Keyword ist auch nach deiner Entscheidung nicht in Stein gemeißelt. Wenn es nicht funktioniert, kannst du es ganz einfach ändern, musst dann allerdings auch einige Bestandteile in deinem Text an dein Keyword anpassen. Und du solltest bei einer Änderung auch eine Umleitung der URLs nicht vergessen. Ein Update deiner URLs ist wichtig, sonst landen die Besucher im Nirwana deiner Website.
Digitales Marketing bedeutet nicht allein auf Automation, Algorithmen und Chatbots zu setzen, mit denen Marken ihre Botschaften effizient an ihre Zielgruppen verteilen können. 2016 hat gezeigt, dass es nicht mehr Content und Werbung braucht, sondern weniger, aber relevantere Inhalte. Trotz – oder gerade wegen – der zunehmenden Digitalisierung wünschen sich Konsumenten eine wertschätzendere Beziehung mit Marken. Gerade hier kann die Digitalisierung helfen, den Dialog in Markencommunities optimal zu gestalten. Sie gibt Marken die Möglichkeit, sich intensiver mit ihren Konsumenten auszutauschen und zusammen zu arbeiten. Insbesondere die Consumer Collaboration bietet Marken dabei neue wirkungsvolle Marketingoptionen. Denn Kunden können mehr als nur Werbung anschauen und konsumieren: Sie können Produkte per Word of Mouth bekannter machen und helfen, den Absatz zu steigern, User generated Content erstellen und damit mehr Glaubwürdigkeit erzeugen oder per CoCreation neue Produkte mitgestalten.

A Cohesive Marketing Technology Stack: No one software tool can save the day. Marketing is not about the creative aspect alone anymore. Marketing technology infrastructure needs to be designed and integrated correctly. One social media tool alone will not save the day, nor will one CRM tool be the solution to a challenge anymore. Consider your full stack and how it can work together.
Bei Technical SEO geht es, der Name sagt es schon, um alle technischen Fragen der Suchmaschinenoptimierung. Hier wird sozusagen die Basis gelegt, dass Google unsere Inhalte korrekt einordnen kann und als seriös, sicher und lesbar wertet. Dabei sollte man immer die Motivation von Google im Hinterkopf behalten. Eigentlich könnte es Google ja völlig egal sein, ob Deine Webseite für mobile Geräte optimiert ist, wie schnell sie lädt oder ob sie sicher ist. Aber zeigt Google seinen Nutzern nun immer wieder Ergebnisse zu Seiten an, die extrem langsam laden, auf einem mobilen Gerät nicht dargestellt werden könnenvoder gar Viren verbreiten, dann werden die Nutzer von Google mit diesen Ergebnissen nicht zufrieden sein. In der Folge werden sie also Google weniger nutzen. Daher hat Google einen so großen Fokus auf diese Fragen.
(2) Systeme zur Weiterbear­beitung und gemeinsamen Bearbeitung von Marketingdaten. Die einfachsten und gängigsten Systeme sind hier die weit verbreiteten Office-Programme (Office Anwendung). In diesem Zusammenhang sind allerdings auch die  DTP-Programme zu nennen, die ebenfalls zur Visualisierung und Verbrei­tung der Marketingdaten verwendet werden. Gängige   Groupware-Systeme bieten den gemeinsamen Zugriff z.B. auf Kundendaten für alle Marketingmitarbeiter an.   Dokumenten- und  Workflow­managementsysteme standardisieren den Arbeitsprozess im Marketing. Spezialprogramme z.B. zur Si­cherstellung der Adressqualität (Dublettenfilterung, Datenanreicherung/-vervollständigung etc.) werden in der Regel zur Bearbeitung der Kundendaten eingesetzt.

SEO can get tedious as it is an ongoing effort with no specific tactic you can start with to succeed. Many factors have to be taken into consideration, evaluated, tweaked, and then refined. So, where do you start? Know what is essential to your SEO success. First, ensure that your page(s) can be indexed. By allowing crawlers to be accessible to every page on your website, you will are well on your way to ranking. Search engines also love text. If your pages have a ton of images with very little text, that can pose a problem. Get linked! By getting hyperlinks to every page on your website, search engines will treat you well. Lastly, build a flat site hierarchy instead of a deep site hierarchy.

Es gibt noch einen weiteren Grund: Wenn Sie ein Bild als Link verwenden, wird der alternative Text für dieses Bild ähnlich behandelt wie der Ankertext eines Textlinks. Es wird jedoch davon abgeraten, in der Navigation Ihrer Website zu viele Bilder für Links zu verwenden, wenn Textlinks denselben Zweck erfüllen könnten. Außerdem erhalten Bildsuchprojekte wie die Google Bildersuche bei einer Optimierung der Bilddateinamen und des alternativen Textes aussagekräftigere Informationen zu Ihren Bildern.


If your company is business-to-business (B2B), your digital marketing efforts are likely to be centered around online lead generation, with the end goal being for someone to speak to a salesperson. For that reason, the role of your marketing strategy is to attract and convert the highest quality leads for your salespeople via your website and supporting digital channels.
×