Ähnlich verhält es sich mit Featured Snippets. Diese haben das Ranking aufgemischt, indem sie organische Suchergebnisse weiter nach unten drängen und so deren Sichtbarkeit verringern. Wenn allerdings Content von Ihrer Webseite für ein Featured Snippet ausgewählt wird, können Sie Ihre Ergebnisse langfristig verbessern. So bieten Featured Snippets eine ganz neue, interessante Möglichkeit für erfolgreiches SEO, die pfiffige Webmaster und Agentur-Teams für sich nutzen sollten. Ganz egal, ob Sie ein starkes regionales Profil haben oder national und international tätig sind: Seien Sie im Web dort präsent, wo Kunden Sie suchen.
In seiner Studie zu Klickwahrscheinlichkeiten in den Google SERPs kam Johannes Beus zu dem Ergebniss, dass 99,1 Prozent der Klicks auf die Webseiten fallen, die von Google auf der ersten Seite angezeigt werden. Ganze 60% der Klicks kann die Website verbuchen, die von Google an erster Stelle positioniert wird. Du siehst, es ist von hoher Bedeutung, wie die Beiträge deiner Websites ranken. Es gilt, sich Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Hierfür stellt dir das Suchmaschinenmarketing zwei Optionen für deine Websites bereit.
Um Inhalte strategisch zu planen und mit Kennzahlen zu versehen ist Content-Klassifizierung sehr wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Content-Strategie. Attribuierung hilft Ordnung in die eigenen Content-Assets zu bekommen sowie die Distribution von Inhalten besser planen zu können. Hierbei kann ein Tool wie meine Nutzen- / Zweck-Matrix hilfreich sein:

Vor Beginn des Optimierungsprozesses erhaltet der Kunde einen aktuellen Statusreport, der die Ist-Situation der Webseite im Suchmaschinen Ranking anhand spezifischer Keywords widerspiegelt. Detaillierte Berichte werden pro Quartal erstellt, welche die Weiterentwicklungen und Positions- verbesserungen/Positionsverschlechterungen aufzeigen. Für die Statusberichte werden die Google Analytics Daten und auch Ranking Berichte der wichtigen Keyword Kombinationen herangezogen. Um die Qualität unserer Arbeit zu gewährleisten, werden alle Ranking Berichte ausschliesslich manuell erstellt, damit Google die Webseite wegen zu häufigen Suchanfragen nicht abstraft!
Mit relevanten Suchmaschinen sind nicht nur Google oder Bing gemeint. Neben dem “Hauptindex” von Google können auch vertikale Suchdienste, wie Google News, Google Bilder oder Google Maps (Local SEO) relevant sein. Aber auch Suchsysteme, wie die Optimierung für Amazon (Amazon SEO), jameda, Monster, Slideshare oder Youtube oder Stepstone können für die Suchmaschinenoptimierung von Bedeutung sein.
Nun können je nachdem in welchen Quadranten sich der Inhalt befindet diesem Kennzahlen den Inhalten zugeordnet werden. Je nachdem wie die Inhalte dann in den einzelnen Quadranten der Matrix verteilt sind kann man sich im Rahmen eines Audits ein Bild davon machen wo der aktuelle oder zukünftige Status Quo liegt. Immer bezogen auf Nutzen für den Konsumenten, Zweck für mich sowie Emotionaliät vs. Rationalität. Da jede Content-Zielgruppe anders ticken kann sollte man die Matrix pro Zielgruppe und dazu passenden Inhalten erstellen.
Digital marketing is also referred to as 'online marketing', 'internet marketing' or 'web marketing'. The term digital marketing has grown in popularity over time. In the USA online marketing is still a popular term. In Italy, digital marketing is referred to as web marketing. Worldwide digital marketing has become the most common term, especially after the year 2013.[19]

In the 1990s, the term Digital Marketing was first coined,[10]. With the debut of server/client architecture and the popularity of personal computers, the Customer Relationship Management (CRM) applications became a significant part of marketing technology.[citation needed] Fierce competition forced vendors to include more service into their softwares, for example, marketing, sales and service applications. Marketers were also able to own huge online customer data by eCRM softwares after the Internet was born. Companies could update the data of customer needs and obtain the priorities of their experience. This led to the first clickable banner ad being going live in 1994, which was the "You Will" campaign by AT&T and over the first four months of it going live, 44% of all people who saw it clicked on the ad [11].


Content marketing is any marketing that involves the creation and sharing of media and publishing content in order to acquire and retain customers. Content marketing is also defined as a strategic marketing approach focused on creating and distributing valuable, relevant, and consistent content to attract and retain a clearly-defined audience — and, ultimately, to drive profitable customer action.
Michael Brenner is a globally-recognized keynote speaker, author of The Content Formula and the CEO of Marketing Insider Group. He has worked in leadership positions in sales and marketing for global brands like SAP and Nielsen, as well as for thriving startups. Today, Michael shares his passion on leadership and marketing strategies that deliver customer value and business impact. He is recognized by the Huffington Post as a Top Business Keynote Speaker and a top CMO influencer by Forbes. Please follow him on LinkedIn, Twitter, or Facebook and Subscribe here for regular updates.
Zur Zielerreichung kann man grundsätzlich zwischen einem stark Lead-orientiertem Ansatz und Markenaufbau-Strategie-Ansatz unterscheiden. Der  Lead-orientierte Ansatz folgt eher einer Inbound-Marketing-Strategie, wobei der potentielle Kunde über den Zwischenschritt des Leads zum Kunden gemacht werden soll. Mehr dazu im Beitrag Inbound-Marketing: Marketing das begeistert & nicht nervt .

Contentpepper® ist eine Content Services Platform für Unternehmen, die zielgerichtet Content Marketing einsetzen, um in den digitalen Kanälen mehr Leads zu generieren. Auf Basis einer innovativen Workflow Engine vereinfachen wir komplexe Content Architekturen mit vielen Content-Silos und ermöglichen die schnelle Aktivierung neuer, digitaler Touchpoints. Die Architektur verwendet modernste SW-Frameworks und unterstützt die Trends Orchestrierung und Automatisierung.

Suchmaschinenoptimierung dreht sich heute vor allem um Google. Es gibt aber weitere Formen der Suchmaschinenoptimierung. Auch YouTube ist eine Suchmaschine, hier geht es dann eben darum, Videos zu verbreiten. Eine relativ neue Form des SEO beschäftigt sich komplett mit Amazon. Hier versuchen Händler des Amazon Marketplace, bei Suchanfragen von Kunden bei Amazon mit ihren Produkten ganz oben zu landen.


A lot has changed in how Google handles paginated archives when they introduced their support for rel="next" and rel="prev" links. We’ve written an article about that: rel="next" and rel="prev" for paginated archives, which is a bit too technical to fully list here, but suffice to say our Yoast SEO plugin takes care of all the needed changes automatically.
Wenn Sie die Dienste eines SEOs in Anspruch nehmen möchten, gilt: je früher, desto besser. Der beste Moment ist dann, wenn Sie gerade die Umgestaltung Ihrer Website oder die Erstellung einer neuen Website planen. So können Sie gemeinsam mit dem SEO dafür sorgen, dass Ihre Website von Grund auf suchmaschinenfreundlich gestaltet ist. Ein guter SEO kann aber auch dazu beitragen, eine bestehende Website zu verbessern.
As Search Engine Optimization wields the power of bringing an incredible amount of traffic to your website, you may want to consider hiring the right professional to do your SEO for your digital marketing. SEO is the combined effort of many factors that are used to determine how websites rank with no one guaranteed strategy. Professional SEO can be costly. However, undoing bad SEO can be costlier. Here are some red flags to watch out for when choosing a professional SEO company.
Das Ziel bei der Recherche von Suchbegriffen ist es möglichst präzise und umfangreich die Nutzer zu verstehen. Um die richtigen Suchbegriffe zu finden, werden oft eigene Ideen gesammelt, es werden Keyword-Tools eingesetzt und es wird auf Websites von Wettbewerbern recherchiert. In einem ersten Schritt soll auf diese Weise eine möglichst umfangreiche Suchbegriffsliste recherchiert werden.
Waren SEOs bis zum Jahr 2005 noch relativ frei in ihrem Linkaufbau und mussten keine Sanktionen befürchten, war dies mit dem Allegra Update von Google vorbei. Seit dieser Zeit können Websites für manipulative Maßnahmen durch Rankingverluste oder den Ausschluss aus dem Google-Index bestraft werden. Auch Duplicate Content wurde zunehmend zum Problem. Bisher hatten viele SEOs noch auf Inhalte gebaut, die gleich mehrfach auf der eigenen Website verteilt wurden, um die Relevanz zu erhöhen. In der Mitte der 2000er-Jahre gewinnt auch die Universal Search zunehmend an Bedeutung. Deshalb fokussieren SEOs auch Bilder oder Videos bei der Optimierung, da diese nun als vertikale Suchergebnisse in den Google-SERPs ausgegeben werden können. In diesen Jahren entwickelte Google seine Algorithmen kontinuierlich weiter. So hatten inzwischen die Meta-Keywords sowie die Meta Description keine Rankingrelevanz mehr. Ebenso war es nahezu unmöglich geworden, mit massivem Linkaufbau über Satellitenseiten oder Linkverzeichnisse für gute Rankings zu sorgen.
4. Technologien des Digitalen Marketing Für die Anwendungen im Marketing ist es irrelevant, bei der Betrachtung der einzelnen Lösungen zwi­schen Hardware und Software zu unterscheiden. Wichtig ist im vorliegenden Zusammenhang die Prob­lemlösungskompetenz der einzelnen Anwendungen, seien sie nun primär hardware- oder softwareba­siert. Computerbasierte Systeme gibt es für vielfältige Anwendungen im Marketing, z.B. Computerge­steuerte Auftragsüberwachung, Telefonmarketing, Multimediale Kommunikationsinstrumente, Digitale Absatzkanäle (z.B. E-Commerce), Aussendienststeuerung, Absatzprognose/Marktforschung, Integ­rierte Warenwirtschaftssysteme, Marketinginformationssysteme, Entscheidungsunterstützungssysteme u.v.m. Für die strukturierte Betrachtung der marketingrelevanten Computersysteme werden die einzel­nen Anwendungen im Rahmen des Marketingmanagement-Prozesses in folgende Kategorien klassifi­ziert:
Vorteil ist hierbei, dass der Nutzer auch über informationsgetriebene Suchanfragen schon vor dem Kaufprozess „abgeholt“ werden kann und so über interne Verlinkung auf die im Kontext der Suchanfrage relevanten Produkte bzw. Kategorien gebracht werden kann. Zu beachten ist jedoch, dass hochwertiger Blog-Content viel Zeit und Expertise erfordert und daher kostspielig ist. Dazu kommt: Blog-Traffic konvertiert naturgemäß deutlich schlechter als der von Abverkaufsseiten. Dafür bietet er jedoch auch viel Potenzial im Bereich OffPage-SEO, Content Marketing und Markenkommunikation.
Olaf Kopp: „Ich würde im B2C-Bereich zwischen Herstellern und Handel unterscheiden. Ich würde sagen, den schwierigsten Bereich stellen die Onlineshops dar, da diese eine kommerzielle Plattform sind. Dort wird verkauft, weshalb es schwieriger ist, den Bogen zum Content Marketing zu spannen. Es gibt nur ein paar wenige gute Beispiele, bei denen es gelungen ist, über eine Produkteinzelseite Buzz zu erzeugen. In solchen Fällen muss das Produkt sehr überzeugen und viral sowie emotional sein.
You should optimize your site to serve your users' needs. One of those users is a search engine, which helps other users discover your content. Search Engine Optimization is about helping search engines understand and present content. Your site may be smaller or larger than our example site and offer vastly different content, but the optimization topics we discuss below should apply to sites of all sizes and types. We hope our guide gives you some fresh ideas on how to improve your website, and we'd love to hear your questions, feedback, and success stories in the Google Webmaster Help Forum1.

AffiliateAnzeigen optimierenArbeitgebermarkeBlogBloggenContent MarketingDomainEmployer BrandingFacebookGoogle AdsGoogle AdwordsInboundInhouseinstagram storytellingInterne VerlinkungKonferenzenLinkbuildingLinktexteOnline ShopsPandaPenaltyPersonalmarketingPinguinRanking FaktorenSEASEOSEO AgenturSnackable ContentSocial Mediasocial media storytellingStorytellingTitleToolsTrendsUsabilityUserverhaltenvisual storytellingWebdesign

With an article on nearly every SEO topic under the sun, you could spend a few solid weeks perusing Search Engine Land's info and still find yourself learning something new. Search Engine Land: Mit einem Artikel über fast jedes SEO-Thema unter der Sonne, könnten Sie ein paar solide Wochen damit verbringen, Search Engine Land's Informationen durchzulesen und sich immer noch etwas Neues anzueignen.
Bei der Bestimmung der Zielgruppe ist es teilweise wichtig zu unterscheiden zwischen der Zielgruppe, die die erklärten Ziele erfüllen sollen und die, die den Content konsumieren sollen. Hier kann es unterschiedliche Zielgruppen geben. Die Zielgruppenanalyse baut deswegen auf der Zieldefinition auf. Wenn man Backlinks erzeugen will, sind die Linkeratis die wichtigste Zielgruppe. Bei Social Buzz sogenannte Network Hubs (mehr dazu Influencer Marketing: Das Arbeiten mit Influentials ). Unabhängig von den operativen Zielen ist die Ausrichtung auf das eigentliche Unternehmensziel: Neue Kunden. Deswegen sollten gute Inhalte immer beide Zielebenen bedienen.

Falls dem so ist und das (Long-Tail-)Keyword ein lohnendes Suchvolumen hat, kann es durchaus Sinn machen, eine Landingpage zu dieser speziellen Anfrage zu erstellen und die passenden Produkte dort zu listen. Dies sollte jedoch nur geschehen, wenn es genügend passende Produkte gibt, da bei zu wenig Auswahl negative Nutzersignale drohen. Der Vorteil gegenüber dem Erstellen von Blog-Content: Der Nutzer hat bereits eine sehr spezielle Vorstellung bei seiner Suchanfrage, was für eine höhere Conversion Rate und Umsätze über die Landing Page sorgen wird.
What are people searching for? What words are more popular? By doing research on popular and relevant keywords to your business, you can optimize your content or steer your business in a different direction. Put yourself in your audience’s shoes and visualize what they might be searching for. What are they thinking? What are they looking for? The goal is to arrive at a reasonable hypothesis of what your audience is typing into Google. With the Google keyword tool, you can look at the volume of keywords searched and decide which to use for your SEO. You will be amazed at the range of searches simply by changing a few letters or by using a word’s synonym.
Vielleicht zum Abschluss nochmal. Es geht mir eigentlich nur um die Beschreibung der Tätigkeit „Suchmaschinenoptimierung“. Wenn ich PR mache ist es primär kein SEO, wenn ich Conversion und Usability-Optimierung mache ist es keine Optimierung für Suchmaschinen, wenn ich Social Media Marketing betreibe ist es primär kein Optimierung für Suchmaschinen… Primär Optimierung für Suchmaschinen sind z.B. SEO ist Indexierungssteuerung, Crawlingsteuerung, Optimierung der Navigations- und Informationsstruktur, Website Hygiene etc. Das mache ich primär zur Optimierung meiner Website für Suchmaschinen. Alles andere kann als netten Nebeneffekt verbesserte Rankings erzeugen ist aber keine Optimierung für Suchmaschinen, sondern zahlt direkt in die Abschlussrate und/oder in die Marke ein. Ist also genauso wie SEO Teil des Marketings, Inbound Marketings, Online Marketings, Internet Marketings … Jetzt höre ich aber auf! 🙂

Eine ultimative SEO-Strategie hat den Anspruch, dass sie ein Großteil aller Website-Betreiber verwenden kann, und zwar weitestgehend unabhängig vom Businessmodell. Sie soll für News-Website genau so funktionieren wie für Onlineshops, Social-Sites, Blogs, aber auch für Hobby-Sites, Affiliateprojekte, Websites von Institutionen, B2B und auch beliebige andere Typen von Websites.
Sollten Sie alle neun vorigen SEO Regeln beachtet haben, sollte es kein Problem sein Ihren Content von anderen Websites verlinken zu lassen. Denn Google wertet einen solchen Link (auch Backlink genannt) wie eine Empfehlung. Websites, die mehr gute Empfehlungen haben als andere, werden somit logischerweise als relevanter eingestuft und haben in der Regel bessere SEO-Rankings. Beim Thema Backlinks gilt aber ganz klar: Qualität vor Quantität. Ein Link von einer seriösen und gut besuchten Website ist mehr wert als 100 Links von fadenscheinigen eher unseriösen Websites. Sollten Sie versuchen Ihren Content durch Verweise von anderen Websites zu promoten, stellen Sie sich bei der Auswahl dieser externen Seiten folgende Fragen:

Zum Ranking auf Seite eins lässt sich Google nicht zwingen. SEO mit Brachialgewalt zu versuchen, beispielsweise “Keywortspam” oder “unnatürlichen Backlinks”, erkennt die Qualitätsprüfung. Die Software reagiert hart auf forcierte Manipulationsversuche. (Black-Hat-SEO). Sie lässt das SEO-Fallbeil niedersausen. Google verbannt auffällige Webseiten vom Index. Algorithmen akzeptieren nur nutzungsorientierte Qualitätssteigerungen zur Optimierung.
Ein Experte für die Suchmaschinenoptimierung ist eine Person, die speziell darauf geschult ist, die Sichtbarkeit Ihrer Website in Suchmaschinen zu verbessern. Wenn Sie sich an diesem Leitfaden orientieren, sollte der Optimierung Ihrer Website nichts mehr im Weg stehen. Darüber hinaus sollten Sie über einen SEO-Experten nachdenken, der Ihnen bei der Prüfung Ihrer Seiten behilflich sein kann.

Das Gleiche sollten Sie sich natürlich auch über die eigenen Inhalte fragen J. Und eine wichtige Warnung, zahlen Sie niemals Geld für einen Link. Googles Webmaster Guidelines verbieten es Links zu kaufen, da Google dies als Manipulationsversuch ansieht. Dass Google damit knallhart ins Gericht geht, haben Updates wie das Pinguin Update oder manuell vorgenommene Abstrafungen bestimmter Websites in der Vergangenheit gezeigt. Ein bekannter Onlineshop für Möbel wurde fast 3 Jahre lang von Google abgestraft, wie folgende Grafik zeigt. Was das fürs Geschäft bedeutet hat, kann sich jeder denken. Seien Sie also vorsichtig!
Dwell Time heißt wörtlich übersetzt Verweilzeit. Wie der Name schon sagt, ist damit die Zeit gemeint, die ein User auf Ihrer Webseite verbringt. RankBrain erkennt: Je länger die Verweildauer, umso besser passt das Angebot zur Suchanfrage der Nutzer. Die durchschnittliche Dwell Time für eine Top 10 Platzierung bei Google beträgt laut SearchMetrics 03:10 Minuten. Wenn Sie Ihre Verweildauer mit entsprechenden SEO Maßnahmen erhöhen, so können Sie auch Ihre Auffindbarkeit verbessern.
Wenn du dir nicht sicher bist, welches Keyword am besten zu deinem Text passt, probiere einfach verschiedene aus. Ein Keyword ist auch nach deiner Entscheidung nicht in Stein gemeißelt. Wenn es nicht funktioniert, kannst du es ganz einfach ändern, musst dann allerdings auch einige Bestandteile in deinem Text an dein Keyword anpassen. Und du solltest bei einer Änderung auch eine Umleitung der URLs nicht vergessen. Ein Update deiner URLs ist wichtig, sonst landen die Besucher im Nirwana deiner Website.
Many blogging software packages automatically nofollow user comments, but those that don't can most likely be manually edited to do this. This advice also goes for other areas of your site that may involve user-generated content, such as guest books, forums, shout-boards, referrer listings, etc. If you're willing to vouch for links added by third parties (for example, if a commenter is trusted on your site), then there's no need to use nofollow on links; however, linking to sites that Google considers spammy can affect the reputation of your own site. The Webmaster Help Center has more tips on avoiding comment spam39, for example by using CAPTCHAs and turning on comment moderation.
Meistens liegt das Problem darin, dass Suchmaschinen nicht so schnell arbeiten wie wir das gerne hätten. Das heißt, dass der Suchmaschineneintrag eventuell nicht mehr aktuell ist. Die Suchmaschine hier auf iurastudent.de ist aber stets auf dem aktuellen Stand der Dinge. Gib doch einfach Deinen Suchbegriff rechts in das Suchfeld ein und schon geht's los!
To help explain the scope and approaches used for digital marketing working with the IDM in 2005 I developed a more (too?) detailed definition than the simple one at the start of this post to better scope it and show how digital marketing needs to be closely aligned to broader marketing objectives and activities and involves much more than SEO and inbound marketing. So this is the original definition from 2005 - how should it change now?
The right path is marked "content performance marketing," and it’s less about how we get there and more about what we’ve accomplished along the way. In this post, we’ll talk about three key components of content performance marketing, where you’re not just creatingquality content, but also anticipating demand, optimizing content, and most importantly, measuring it.
Demand generation is simple. It is the act of generating demand for a product or service. But because it’s so simple, and encompasses everything from press releases to podcasts, utilized holistically over a long period of time, it’s also complex. It includes numerous techniques and strategies that need to be properly integrated in order to effectively translate the brand message to the consumer.
Stellen Sie die volle Funktionalität auf allen Geräten sicher. Mobile Nutzer erwarten dieselben Funktionen – so etwa Kommentar- und Bezahlfunktionen – und Inhalte auf Mobilgeräten sowie auf allen anderen Geräten, die von Ihrer Website unterstützt werden. Achten Sie darauf, dass zusätzlich zu Textinhalten alle wichtigen Bilder und Videos eingebettet und auf Mobilgeräten zugänglich sind. Geben Sie für Suchmaschinen alle strukturierten Daten und weitere Metadaten für alle Versionen der Seiten an, beispielsweise Titel, Beschreibungen, Link-Elemente und andere Meta-Tags.
Verwenden Sie in diesen Fällen das Tag "noindex", wenn die Seite nicht auf Google angezeigt werden soll, es aber nichts ausmacht, wenn ein Nutzer die Seite über einen Link aufrufen kann. Falls Sie jedoch an echter Sicherheit interessiert sind, sollten Sie geeignete Autorisierungsmethoden nutzen, beispielsweise die obligatorische Eingabe eines Nutzerpassworts, oder die Seite vollständig von Ihrer Website entfernen.
Olaf Kopp: „Das ist für kleinere Unternehmen schwer. Wir haben uns in den letzten Jahren viel mit Performance-Marketing beschäftigt, was sich sehr gut für kleinere Unternehmen umsetzen lässt. Im Rahmen des Performance-Marketings werden wenige Kontaktpunkte benötigt, um zu einem entsprechenden Abschluss zu gelangen. Weniger Kontaktpunkte bedeuten in der Regel weniger Geldeinsatz. Kanäle wie AdWords oder SEO sind für kleinere Unternehmen möglich. Content Marketing ist jedoch ein strategisches Instrument, das auf Langfristigkeit ausgerichtet ist und mehrere Kontaktpunkte beinhaltet. Diese Kontaktpunkte können in drei Phasen unterteilt werden. In der ersten Phase wird die Zielgruppe begeistert. Die zweite Phase besteht daraus, mit der Zielgruppe über die Website oder die Social Media Kanäle zu interagieren. Die letzte Phase stellt die Abschlussphase dar. Im Performance-Marketing ist die erste Phase gleichbedeutend mit der Abschlussphase. Daher ist Content Marketing, dessen Effekt zudem zeitversetzt und damit erst später auftritt, auch wesentlich teurer. Kleine Unternehmen verfügen in der Regel nicht über einen Budgetpuffer, weshalb sie darauf angewiesen sind, schnell einen Deckungsbeitrag zu erzeugen.“

Was sind die „wahren Ziele“? Was soll im Zuge der Optimierung erreicht werden? Ziele bestehen aus unserer Sicht – und auch aus Sicht von Google – nicht darin mit einem vordefinierten Keywordset auf Position 1 zu stehen. Das mag kurzfristig zwar sinnvoll erscheinen, auf lange Sicht ist dies aber nicht weit genug gedacht. Ziele können unter anderem die Generierung von mehr relevantem Traffic, Leads oder Conversions sein. Top Platzierungen und eine hohe Sichtbarkeit sind Teilziele.
AffiliateAnzeigen optimierenArbeitgebermarkeBlogBloggenContent MarketingDomainEmployer BrandingFacebookGoogle AdsGoogle AdwordsInboundInhouseinstagram storytellingInterne VerlinkungKonferenzenLinkbuildingLinktexteOnline ShopsPandaPenaltyPersonalmarketingPinguinRanking FaktorenSEASEOSEO AgenturSnackable ContentSocial Mediasocial media storytellingStorytellingTitleToolsTrendsUsabilityUserverhaltenvisual storytellingWebdesign
The role of a social media manager is easy to infer from the title, but which social networks they manage for the company depends on the industry. Above all, social media managers establish a posting schedule for the company's written and visual content. This employee might also work with the content marketing specialist to develop a strategy for which content to post on which social network.
×