Der Unterschied zwischen einem Content-Marketing-Manager und Inbound-Marketing-Manager ist nicht ziemlich groß. Dabei ist der Inbound-Marketing-Manager für die vertriebsorientierten Content-Marketing-Ziele verantwortlich. Der Content-Stratege oder Chief Content Officer ist für die generelle strategische Ausrichtung des Content-Marketings verantwortlich und koordiniert je nach Bedarf den Inbound-Marketing-Manager bzw. Content-Marketing-Manager. Er ist aber auch für den Markenaufbau via Content-Marketing verantwortlich und steht deswegen sowohl im engen Kontakt zum Brand-Management als auch dem Vertrieb.

Bei der Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) geht es oft um kleine Änderungen an Teilbereichen Ihrer Website. Einzeln betrachtet könnten diese Änderungen als inkrementelle Verbesserungen angesehen werden, doch wenn sie mit anderen Optimierungen kombiniert werden, können sie die Nutzererfahrung und Leistung Ihrer Website in organischen Suchergebnissen erheblich verbessern. Wahrscheinlich sind Sie schon mit vielen der Themen in diesem Leitfaden vertraut, weil sie wesentlich für jede Webseite sind, doch vielleicht haben Sie noch nicht deren volles Potenzial ausgeschöpft.
Im Meta-Tag "description" sind die auf der betreffenden Seite behandelten Themen für Google und andere Suchmaschinen zusammengefasst. Der Titel einer Seite kann einige Wörter oder einen Ausdruck umfassen. Das "description"-Meta-Tag einer Seite hingegen kann ein oder zwei Sätze oder sogar einen kurzen Absatz enthalten. Wie das -Tag wird auch das Meta-Tag "description" innerhalb des <head>-Elements des HTML-Dokuments platziert. </blockquote > <br><strong >Wenn Sie responsives Webdesign nutzen, teilen Sie dem Browser mithilfe des Tags <meta name="viewport"> mit, wie die Inhalte angepasst werden sollen. Bei dynamischer Bereitstellung verwenden Sie den Vary-HTTP-Header, um Ihre Änderungen in Abhängigkeit vom User-Agent zu signalisieren. Falls Sie unterschiedliche URLs verwenden, stellen Sie die Beziehung zwischen zwei URLs mithilfe des Tags <link> und der Elemente rel="canonical" und rel="alternate" dar. </strong > <br><strong >There are many new digital marketing trends and strategies that are evolving in the current high-tech era and businesses now need to use them to succeed in their efforts. The key is to stay on top of the trends and figure out what is the best for your business today. What was worked for you in a previous year may not work this year as new trends continuously keep on emerging. </strong > <br><sup >Game advertising - In-Game advertising is defined as "inclusion of products or brands within a digital game."[50] The game allows brands or products to place ads within their game, either in a subtle manner or in the form of an advertisement banner. There are many factors that exist in whether brands are successful in their advertising of their brand/product, these being: Type of game, technical platform, 3-D and 4-D technology, game genre, congruity of brand and game, prominence of advertising within the game. Individual factors consist of attitudes towards placement advertisements, game involvement, product involvement, flow or entertainment. The attitude towards the advertising also takes into account not only the message shown but also the attitude towards the game. Dependent of how enjoyable the game is will determine how the brand is perceived, meaning if the game isn’t very enjoyable the consumer may subconsciously have a negative attitude towards the brand/product being advertised. In terms of Integrated Marketing Communication "integration of advertising in digital games into the general advertising, communication, and marketing strategy of the firm"[50] is an important as it results in a more clarity about the brand/product and creates a larger overall effect. </sup > <br><sub >Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Unternehmensberaterin begleitet sie renommierte Unternehmen im strategischen Digital Marketing mit Full-Service. Qualifizierte Mitarbeiter und Partner sorgen für die fachgerechte Umsetzung. Dr. Claudia Hilker gibt Workshops, schult Führungskräfte in Digital Leadership und ist Keynote-Speaker. Sie begleitet als Aufsichtsrat und Beirat Unternehmen im Veränderungsprozess zur Digitalisierung . Als Bestseller-Autorin schreibt sieMarketing-Fachbücher und bloggt über Marketing-Kommunikation und Social-Media-Marketing. Sie hat ihre Dissertation über Social Media geschrieben. </sub > <br><tt >Optimieren Sie die einzelnen Seiten Ihrer Webseite mit den richtigen und themenrelevanten Suchbegriffen (Keywords), bekommen Sie automatisch mehr Besucher, die genau das suchen, was Sie bieten. Suchmaschinenoptimierung ist weder technologischer Voodoo noch braucht es dafür einen Doktortitel in Quantenphysik. Aber Suchmaschinenoptimierung ist sehr harte Arbeit, die vor allem viel Erfahrung und Zeit benötigt: optimales Ranking für passende Suchbegriffe für Ihre Webseiten. Und genau damit können wir Ihnen unter die Arme greifen. </tt > <br><u >Ik houd meestal als richtlijn minimaal 300 woorden aan, maar dat is ook afhankelijk van wat voor website, doelgroep en content je hebt. Mits de informatie die je geeft waardevol is, goed opgemaakt is en iets toevoegt aan content die al online staat, heb je eigenlijk geen bovengrens aan aantal woorden. Mensen scrollen makkelijker dan dat ze klikken naar een volgende pagina. </u > <br><em >Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Unternehmensberaterin, Beirat und Aufsichtsrat begleitet sie Unternehmen im digitalen Wandel. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Als Bestseller-Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher. Als Speaker spricht sie auf internationalen Events über die digitale Business Transformation. </em > <br><font >He is the co-founder of Neil Patel Digital. The Wall Street Journal calls him a top influencer on the web, Forbes says he is one of the top 10 marketers, and Entrepreneur Magazine says he created one of the 100 most brilliant companies. Neil is a New York Times bestselling author and was recognized as a top 100 entrepreneur under the age of 30 by President Obama and a top 100 entrepreneur under the age of 35 by the United Nations. </font > <br><i >Nach welchen Begriffen könnte ein Nutzer suchen, um auf Ihre Inhalte zu stoßen? Nutzer, die viel über ein Thema wissen, verwenden in ihren Suchanfragen wahrscheinlich andere Keywords als jemand, der mit dem Thema noch nicht vertraut ist. Ein langjähriger Fußballfan könnte zum Beispiel nach [FIFA] suchen, einem Akronym für die Fédération Internationale de Football Association, während ein neuer Fan womöglich eine allgemeinere Suchanfrage wie [Fußball-Finale] eingibt. Wenn Sie diese Unterschiede im Suchverhalten kennen und sie beim Schreiben Ihrer Inhalte – mit einer guten Mischung von Keyword-Wortgruppen – berücksichtigen, können Sie gute Ergebnisse erzielen. Google AdWords bietet einen praktischen Keyword-Planer34, mit dem Sie neue Keyword-Varianten finden und das ungefähre Suchvolumen für jedes Keyword anzeigen können. Außerdem liefert Ihnen die Google Search Console die Top-Suchanfragen, bei denen Ihre Website erscheint, und bildet im Leistungsbericht35 die Anfragen ab, durch die die meisten Nutzer auf Ihre Website gelangt sind. </i > <br><small >Nach meiner Meinung nicht der richtige Ansatz. All diese Dinge jetzt unter dem Label SEO zu vereinen. Warum fällt es so schwer sich von SEO zu lösen und zu sagen: „Wir machen Online Marketing!“ Es mag daran liegen, dass dann viele Agenturen, Stammtische, Tools und Konferenzen sich Umbenennen müssten und die drei Buchstaben aus Ihrem Namen entfernen müssten. Also auch Ihre Comfort Zone verlassen müssten. Die Vorteile, die daraus entstehen inbesondere was den Zugang zu Kommunikations- und Marketingbudgets angeht ist es aber denke ich Wert. Aber das scheint echt Zukunftsmusik zu sein. Dazu empfehle ich den Präsentation von Joachim Graf http://de.slideshare.net/JoachimGraf/seo-contentmarketing-native-advertising-und-andere-lgen-41041956 und meinen Blogbeitrag: http://www.sem-deutschland.de/seo-tipps/branding-das-neue-google-ranking-warum-seo-nicht-mehr-reicht/ </small > <br><small >Beispiel: Als das HEWO-Team für einen bekannten Arzt tätig wurde, haben wir u.a. analysiert, auf welchen Websites seine Zielgruppe regelmäßig unterwegs ist. Anhand der uns zur Verfügung stehenden Daten konnten wir sehr gezielt auswählen, auf welchen Medizin-Portalen sich eine Premium-Mitgliedschaft (d.h. eine bessere Sichtbarkeit seines Angebots) lohnen würde, weil dieses für seine Dienstleistung gut gefunden wird. </small > <br><sub >Zusätzlich prüfen wir im Rahmen der SEO-Betreuung mittels Webanalyse-Tools wie Google Analytics oder PIWIK, ob und in welchem Umfang die vereinbarten Ziele im Rahmen der SEO-Strategie erreicht werden. Hierbei halten wir die Ergebnisse in keinen Standard-Reportings fest, sondern definieren übersichtliche Reportings, welche Ihren individuellen Wünschen entsprechen. Für die Erstellung werden je nach Anforderung die Google Analytics API und relevante Offline-Daten genutzt. Als langjährige Experten für Suchmaschinenoptimierung können wir sowohl Kunden aus den Bereichen B2C als auch B2B optimal betreuen, wobei sich jedoch ein starker B2B-Fokus in unterschiedlichen Branchen entwickelt hat. Wir zeigen Ihnen, welche SEO Maßnahmen mit einer klaren Priorisierung und konsequenten Umsetzung zum SEO Erfolg führen! </sub > <br><small >Seit 2001 arbeiten wir als Digitalagentur in Stuttgart mit Herzblut an der Optimierung und Weiterentwicklung zahlreicher Kundenprojekte. Wir begleiten Ihre Suchmaschinenoptimierung ganzheitlich, unterstützen Sie bei der Umsetzung vom TYPO3 Relaunch und E-Commerce Projekten und bei der Entwicklung einer Online-Marketing-Strategie. Auf Wunsch helfen wir Ihnen auch bei der Positionierung Ihrer Marke im Rahmen Ihrer Digitalstrategie. Gemeinsam definieren wir messbare Ziele für alle relevanten Online-Marketing-Kanäle. Somit ist zu jedem Zeitpunkt klar, wann welcher Projektschritt ansteht und welcher Projektverantwortliche welche Maßnahme federführend umsetzt. Wir arbeiten mit Schwerpunkt für B2B-Unternehmen und bringen unsere Erfahrungen regelmäßig bei B2C-Projekten gewinnbringend mit ein. Kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich per E-Mail oder telefonisch. </small > <br><strong >Die kostenlos von Google bereitgestellten Webmaster-Tools helfen Websiteinhabern dabei, ihre Webseiten zu konfigurieren, zu analysieren und zu optimieren. Sie bieten ihnen unter anderem Antworten auf die Fragen “Zu welchen Suchanfragen wird meine Website gefunden?“, “Wer verlinkt auf meine Website?“, “Wie viele Seiten meines Webauftritts werden von Google tatsächlich indexiert?“ und “Welche Optimierung kann ich vornehmen?”. Unverzichtbar sind die Tools u.a. für die Suchmaschinenoptimierung. Wer eine umfassende Anleitung zum Einsatz der Google Webmaster-Tools sucht, ist bei diesem Buch genau richtig. Mit einfachen Erklärungen und vielen praktischen Beispielen zeigt der Autor, wie man eine Website mit Hilfe der Tools optimiert. Stephan Czysch ist einer der Geschäftsführer der Berliner SEO-Agentur Trust Agents und weiß aus zahlreichen Kundenkontakten, welche Fragen und Bedürfnisse einen durchschnittlicher Webseitenbe-treiber umtreiben. </strong > <br><sup >Ein gutes Beispiel, wie man Produkte viral gestalten kann ist Nike ID  Hier wird das Designen eines eigenen Schuhs ermöglicht. Der Prototyp für Content-Marketing ist Red Bull. Dort wird vor allem das Image und Branding angestrebt, so dass eher der Bereich Corporate Publishing sowie Word-of-Mouth zum Tragen kommen. Dafür hat Red Bull ein eigenes Red Bull Media Center für das Publishing der Inhalte geschaffen.  Hier geht es weniger um das Linkmarketing, sondern um die Emotionalisierung der Marke. Ich halte den B2B-Bereich hierfür am besten geeignet. Insbesondere den beratenden B2B-Bereich, dessen Kapital das Wissen darstellt. Je komplexer die Unternehmensleistung, desto mehr Sinn macht Content Marketing.“  </sup > <br><font >Content marketing specialists are the digital content creators. They frequently keep track of the company's blogging calendar, and come up with a content strategy that includes video as well. These professionals often work with people in other departments to ensure the products and campaigns the business launches are supported with promotional content on each digital channel. </font ><div id="myNav" class="overlay"> <a href="javascript:void(0)" class="closebtn" onclick="closeNav()">×</a> <div class="overlay-content"> <a href="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/seoresults-de.php"><img src="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/300x250_ge.jpg"</a> </div> </div> </div> <footer> Contact us at webmaster@seopowerplayers.com | <a href="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/sitemap.xml">Sitemap xml</a> | <a href="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/sitemap.txt">Sitemap txt</a> | <a href="https://seorankingsecrets.com/seoranking-de/sitemap.html">Sitemap</a> </footer> <script> function openNav() { document.getElementById("myNav").style.width = "85%"; } </script> </body> </html>